Nicht so gut.

Man sollte meinen es ginge mir irgendwann mal besser, aber scheinbar ist das nicht möglich. Ich denke zu viel nach. Ich mache mir vermutlich Gedanken, die sich andere niemals machen würden, und das macht mich fertig. Erklären? Raus schreiben? Fehlanzeige. Ich kann es kaum in Worte fassen, und denke, dass es eh niemand versteht, dabei ist es doch für mich. Meine Prioritäten stehen hier mal wieder ziemlich falsch. Meine Schreiblücken werden größer, und mir geht es schlechter. *seufz*

Gestern hatte ich einen Termin im Klinikum. Bis dahin dachte ich, es sei endlich überstanden, aber da wurde mir bewusst, dass es das noch lange nicht ist. Ich frag mich ob das je vergeht, dieser Schmerz, diese Enttäuschung? Aber ich fürchte, dass das unmöglich ist. Trauriges Smiley

Kommentar verfassen