Ein neues Jahr, 2014.

GB Pics

GBPicsOnline.comFrohes Neues Jahr Bilder

Wünsche ich allen meinen Lesern. 

Schon sind wieder die ersten Tage des Jahres dahin geflogen. Seid ihr alle schon im neuen Jahr angekommen? Ich irgendwie nicht. So schlimm war es bei mir noch nie, aber das hat vermutlich auch damit zutun wie mein Silvester ablief.

Die Nacht vor Silvester konnte ich mal wieder so gut wie nicht schlafen. Stefan war ja noch an Silvester selbst arbeiten, und irgendwann kam er dann heim, und dann musste ich mich auch schon fertig machen, denn er hatte einen Tisch für 19,30Uhr in Roth beim Bäcker Schmidt bestellt. Das wurde wie so oft in der letzten Zeit mal wieder ganz schön knapp, weil ich einfach nicht fit war. Aber da ich mich so darauf gefreut hatte, gab ich mir Mühe, und hab mir sogar etwas Schminke ins Gesicht gehauen. Bis es los ging war ich noch baden, incl. Haare waschen, und bis wir los sind waren die sogar so gut wie trocken, und ich hab mich einigermaßen gefühlt. Besondere Sachen gab es diesmal nicht, daher hab ich mich einfach 0815 angezogen, Jeans, neues Oberteil (von KiK), ich denke das war okay.

Wir waren dann ca. 19,45Uhr da, wurden gleich begrüsst, und ein Mann führte uns zu unserem Platz, an dem Total süsse Glückslebkuchen an unseren eingedeckten Plätzen lagen. 🙂 Stefan hatte ja das Silvester-Menü bestellt. So gab es zur Begrüssung gleich einen Champagner, der meiner Meinung nach halbtrocken war. Dann verging einige Zeit, unser Essen wurde vorbereitet, und wir tranken erstmal. Ich habe dann allerdings Stefan mein Glas bis auf einen Schluck auch noch zugeschoben, mir war es einfach dann doch wie üblich zu trocken. Ich glaube wir haben eine ungünstige Zeit erwischt, denn es wuselte alles um uns herum, und eigentlich wollten wir gern noch andere Getränke bestellen, aber zu uns kam niemand, bis wir uns die Kellnerin nochmal zu uns riefen. Dann ging es aber ganz flott, wir bekamen unsere Getränke, jeder zwei, bei mir war es wieder ein Cocktail (alkoholfrei) und Fanta, und bei Stefan Spezi und ein Latte.

Als Vorspeise gab es eine Brokoliesuppe mit Garnelenspießen, und die war so so so lecker! Als Hauptgang gab es Ente, lecker. ♥ Nachtisch waren dann Teigtaschen unterschiedlich gefüllt mit Quark, und Quark mit Zimtgeschmack, Eis, Sahne und so eine leckere Fruchtsauce. Da Stefan schon recht gefüllt war, habe ich noch die Hälfte von ihm gegessen, incl. der ganzen Eiskugel. ♥ Da hätte ich gern die 5 fache Menge gehabt. *lach* Ich liebe Eis, und alles was süss ist einfach.

Wir sind dann noch gemütlich sitzen geblieben, die ersten Leute gingen schon wieder, aber wir haben in Ruhe noch unsere Getränke geleert, und nebenbei hab ich überlegt wo wir noch hin könnten. Am Ende war die Idee Rockfabrik oder Kino, aber die Rockfabrik war laut Stefan so blöd gelegen das man nix sieht, und der Eintritt fürs Kino (16 €), war mir an dem Tag irgendwie zu teuer, wenn es in der Rockfabrik nicht mal die Hälfte kostet. Irgendwie war ich dann eh mit einmal wieder ganz traurig und unentschlossen, und deshalb sind wir am Ende zu den Tigern gefahren. Ich bekam mit einmal echt Panik wie es denen geht, vor allem dem Zwerg, der kannte Silvester ja noch gar nicht.

23,30Uhr waren wir dann etwa wieder zu Hause, ich hab den TV angemacht und ZDF geschaut, um wenigstens den Countdown mitzubekommen. Die Kätzchen waren beide mit bei mir, und Stefan hat in der Zwischenzeit wenigstens draußen ein wenig zum Anstoßen hergerichtet. Die Knallerei begann natürlich schon einiges früher, und ich hatte schon das Rollo hoch gemacht. Meine kleine Neugierde namens Romeo hat sich ganz oben auf den Schrank gesetzt und gestaunt und gestaunt und gestaunt. Er fand die bunten Lichter einfach faszinierend, keine Spur von Angst. Dort blieb er auch sitzen bis es vorbei war!!! Damit hatte ich nun gar nicht gerechnet. So lange ich noch drin war, war Gismo auch ruhig und bei mir im Bett, und hat den Funkellichtern mit zugeschaut, aber als ich raus bin muss er sich verkrochen haben, ich habe keine Ahnung wohin, aber er hatte eindeutig schon etwas Panik. Drinnen war es aber einiges leiser als draußen fiel mir dann auf. Wir haben eine kleine Cinzano aus unseren neuen Sektgläsern getrunken, und dem Feuerwerk zugeschaut, und außerdem die langen Wunderkerzen angezündet. Hach. ♥ 

Blöder Weise hat sich Stefan wieder lustig gemacht, dass er ja ausnahmsweise mal so romantisch ist. Ich find das so zum Kotzen, und er rafft das gar nicht. Anstatt mich einfach mal die Situation genießen zu lassen. Manchmal ist er ein echter Blödmann. Ansonsten haben wir angestoßen, und er hat es sogar geschafft ein paar liebe Worte zu sagen, nur kann ich daran blöder Weise nicht so richtig glauben, aber das ist ja eine andere Geschichte. Immerhin tat er so als würde er sich bemühen, ich wünschte nur er würde es auch ernst meinen.

Gegen 0:30Uhr war so gut wie alles vorbei, alle Katzen waren wieder bei mir, Gismo hatte sich beruhigt, nur der Zwerg hoffte noch auf weitere Funkelblitze. Ach das war so süss. Wir haben dann weiter ZDF geschaut, da kamen alle möglichen Lieder von früher nach Jahren. Stefan schlief dann aber doch recht schnell ein, aber ich war auch da noch ziemlich lange wach. Nach zwei Stunden Schlaf war dank dem Mini mein Schlaf wieder unterbrochen. *seufz* Der erste Tag im Jahr war geboren, und mir ging es irgendwie genauso wie die Tage zuvor, einfach nur doof.

Das war also mein Silvester. Ich hoffe ihr seid alle gut reingekommen, und habt ein gutes neues Jahr, auch wenn sich mein Optimismus in Grenzen hält.

Kommentar verfassen