In Gedanken.

In mir ist wieder der verdammte Drehwurm am Arbeiten. Ich frage mich, was war der Auslöser? Wieso geht es wieder so abwärts? Warum dreht sich alles? Schon die letzten Tage hab ich gemerkt das es in mir arbeitet, gestern Morgen wollte ich am liebsten bei den Tigern bleiben, aber das hab ich als Unlust abgetan, aber scheinbar ist es mehr als das.

Mir wird immer wieder wenn ich in meiner Wohnung bin diese unbesiegbare Einsamkeit bewusst. Diese Einsamkeit ist in mir gefangen, diese Einsamkeit ist absolut real.

Ich glaub es fing an dem Tag an, als ich mit S. geschrieben hab. Eigentlich verbindet uns ein Schicksal, aber es trennt uns auf der anderen Seite auch, weil es so grundverschieden ist. Mich verletzt es wenn ich nur daran denke, mein Herz krampft sich zusammen, und ich kann es nicht einmal ändern. Trauriges Smiley Sie wusste nichts davon, und daher kann ich ihr auch keinen Vorwurf machen.

Vielleicht sollte ich, wenn mich mal wieder jemand fragt, ob ich seine Geschichte schon kenne, das nächste mal lieber sagen, danke, keinen Bedarf an neuen Geschichten. Aber könnte ich das? War nicht immer ich die Jenige die allen zuhört? Wurde ich nicht deswegen immer wieder bevorzugt aufgesucht?

Aber was wenn ich diese Geschichten nicht mehr verkrafte? Was, wenn ich, selbst wenn ich wollte, nicht damit umgehen kann?

Ich fühl mich ja sowieso schon absolut wertlos, sinnlos, überflüssig. Dieses Loch in mir werd ich vermutlich niemals mit irgendwas stopfen können, und verstehen wird es auch keiner, aber denn noch, es ist da, und es ist furchtbar tief, leer und schwarz.

Ich hab noch ganz andere Gedanken die ich nur zu gern einfach mal raus schreien würde, aber was wäre das Leben ohne dieses Maskenspiel? Dabei sollte das hier doch mal der Ort sein an dem ich diese Maske absetzen kann. Aber die Angst ist im Moment mal wieder so übermächtig, dass ich mich kaum traue irgend ein Wort zu schreiben…

Reden? Kann ich auch mit keinem. Mit wem auch? Stefan versteht es eh nicht. Der sagt entweder nur ja wenn ich irgendwas erzähle, und die tiefe dieser Probleme hab ich das Gefühl, begreift er eh nicht, selbst wenn er wollte. Er ist einfach zu anders.

Tja, und Freunde…? Da kommt mir direkt wieder der Beitrag von einer Dame in den Kopf, die mich scheinbar von hinten bis vorn belogen hat. Niemals hätte ich von ihr solche Worte erwartet. Trauriges Smiley Und das Schlimmste, sie könnte hier immer noch lesen.

Ich frag mich ob es noch einen Mensch auf dieser verdammten Welt gibt dem man vertrauen kann? Ich bin weder perfekt noch richtig, aber ich frag mich, hab ich all das verdient? Warum muss ich mich für alles rechtfertigen? Nein, ich muss es nicht, zumindest sagen das immer erst alle. Aber wenn es dann drauf ankommt ist es ganz anders. Unverständnis führt zu Ignoration und Abscheu gegen mich. Mein Verhalten passt halt in keine Norm. Trauriges Smiley Trauriges Smiley Trauriges Smiley

Kommentar verfassen