Überrascht.

Es kommt wirklich selten vor, dass die Menschen mich nicht als Abschaum sehen, sondern sehen das ich kurz vorm Zusammenbruch stehe. Das ist ja nichts Neues, eigentlich ist das ständig so, aber diesmal, also seit dem Anfang meiner T. sind meine Schmerzen so heftig, unglaublich, ich weiss nicht womit ich das beschreiben soll, weil dem wohl nichts gerecht werden würde. Es fing ja schon mit einem mega Migräneschub an. Meine linke Gesichtshälfte war regelrecht gelähmt, so extrem hatte ich es noch nie. J. hatte mir mal davon erzählt das es bei ihr schon oft so war, aber dieses Gefühl ist so krass, absolut heftig. Das trat dann insgesamt zwei Mal so extrem auf, und dann war es wenigstens wieder "normal", also das Gefühl das ich kenne. 
Das nächste war dann, dass ich geblutet habe wie ein abgestochenes Schwein, es kamen nur so Schwälle, so dass ich eigentlich kaum weg gehen konnte. Aber nach drei Monaten Pause wohl auch ein bisschen normal. Ja, mein Körper macht mal wieder was er will, Schmerzen hatte ich ja trotzdem die ganze Zeit. *seufz*
So ab dem 2. Tag hatte ich dann auch richtig üble Rückenschmerzen, also Kopf, Bauch und Rücken. Das Problem ist, die Rückenschmerzen wollen nicht verschwinden, wenn ich laufe habe ich das Gefühl in der Mitte durchzubrechen, und ich weiss nicht wie ich diesen Schmerz übergehen kann? Ich müsste vllt zum Arzt und mir eine Spritze geben lassen, aber ich mag nicht, mir ist unheimlich wenn ich nur daran denke, und wenn ich dann wieder alle zwei Tage muss? Mein Orthopäde gibt mir sowieso nix Starkes, da bin ich mir ziemlich sicher, und dann hab ich das Problem nicht behoben. Wobei er mir beim Fuss damals auch half. Seit dem weiss ich, ne Spritze in den Fuss ist noch schlimmer als alles was ich bisher erlebt hab an Spritzen. -.-

Tja, nun kam ich da also gestern nach meiner Shoppingtour aus einem Laden, völlig fertig, es regnete, und leider war kein Sitzplatz an der Tramhaltestelle mehr frei, also wollte ich mich hinhocken, da fragte mich eine Mutter mit Kind ob ich mich setzen will. Gott war ich froh, ich sagte ja, und dann fragte sie mir noch ob es mir gut gehe. Man sah mir wohl eindeutig die Schmerzen im Gesicht an. Naja, war auch keine Kunst, ich war wieder kurz vor'm heulen. 🙁 Da war ich echt überrascht, und das obwohl doch sonst immer das doofe Argument kommt "du bist doch noch so jung". 

Was auch noch echt nett war gestern, ich wollte mir eine Brezel kaufen, die belegt war. Die Dame hatte aber irgendwie kein Wechselgeld, und hat sie mir anstatt für 1,70 € für 1 € gegeben.

Sonst war alles wie immer, und das Wetter tat sein Übriges, ständig Regen, dachte man jetzt kann man rausspringen fing es unter Garantie wieder an zu regnen. Gar nicht so meins. Ich komme mir eher vor wie April und nicht wie Mai. Nach dem milden nicht vorhandenen Winter gibt es sicher auch keinen wirklichen Sommer, ich bin gespannt was uns dieses Jahr noch erwartet, letztes Jahr ging es ja ab Juni mit den Regengüssen erst richtig los, und mit Deutschland weiten Überschwemmungen. Hoffentlich bleiben wir diesmal verschont von sowas…

Kommentar verfassen