Down.

Es geht in mir seit Wochen einfach nur drunter. Oben gibt es schon so lange nicht mehr. Jeden Tag diese Leere, diese Einsamkeit. Jeden verdammten Tag. Verstehen tut das natürlich keiner. Aber diese Panik vor dem 17.06., oder auch schon vor dem 12.06. macht mich wahnsinnig. Ich kann dieses Jahr nicht abschalten. Ich vermute, dass die aktuelle Situation viel dazu beiträgt, das nichts mehr ist wie es mal war, und wir so tief unten hängen wie ich noch nie hing wenn ich alleine war. Ich kann einfach nichts daran ändern, ich bin machtlos, und muss es so hinnehmen wie es ist, und wie es eben an diesen, für mich, schlimmen Tagen, kommt.

Stefan schafft es nicht mir beizustehen. Er hat seine eigenen Probleme, sein eigenes Päckchen, und er ist einfach nicht aufmerksam genug. Er war noch nie so. 🙁 Der Sozialtyp hat mir den Zahn ja eh schon vor nem Monat oder so gezogen, und die die normal aufmerksamer sind haben ihre eigenen Sorgen gerade.

Ich frag mich jeden Tag warum es mich noch gibt, warum ich nicht den letzten Schritt gehe… gehen kann.

Noch zwei Tage, dann ist wieder diese schlimme Tag, er sagt nichts aus, nur das ich deswegen leider bin. Aber es wird nichts statt finden, keine Geschenke geben, nichts essen gehen, nichts trinken. Das macht mich echt richtig fertig. Das ist noch schlimmer als alles andere, wenn ich den Geburtstag vor vier Jahren weg lasse.

Kommentar verfassen