Mein Kopf.

Wieder nachts und mein Kopf rotiert. Ich bekomme dieses eine Thema nicht aus dem Kopf. Ich wüsste nicht mit wem ich darüber reden sollte. Selbst das Ablenken fällt mir schwer, es ist wie ein Fluch, und das macht mich so wahnsinnig. Ob ich endlich handeln sollte? Ich weiß es einfach nicht was richtig ist. Ob es überhaupt ein richtig gibt? Vermutlich ist das Ansichtssache, aber vermutlich ist es Zeit mal an mich zu denken. :'( Ich wünschte das wäre alles leichter. *seufz*

Zusätzlich bekommt Stefan mein Essen jetzt nicht mehr mit. :'( :'( :'( Ich frag mich wie das jetzt weiter gehen soll. Er hat mir sein Essen mitgebracht, und das macht mich richtig traurig. Ich fühl mich schrecklich, weil es doch sein Essen ist. Am liebsten wäre ich einfach nicht mehr da. Dieses Leben schafft mich so. So tief hing ich noch nie, und ich seh keinen Ausgang. Das kann doch kein Leben sein. Die meisten Menschen können sich sowas hier in unserem Land wohl nicht vorstellen, aber auch in Deutschland kann man verhungern. Ja so schaut es aus.

Heute waren bei uns schon wieder 36 Grad. Bis mindestens nächstes Wochenende soll es so bleiben, aber eigentlich hieß es sogar den kompletten August. Ich frage mich wie das gehen soll, wie ich das überleben soll?! Noch ist die Luft im Haus einigermaßen erträglich, aber mein Kopf brüllt. Glaubt mir zwar keiner, aber so ist es. Ich weiß nicht mehr weiter. :'(

Ich versuche mich jetzt nochmal einzurollen. Ich will einfach nur das mein Kopf aus ist. Ich will nicht mehr denken.

2 thoughts on “Mein Kopf.

Kommentar verfassen