Jahresrückblick Nr.3 – 2013.

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
2

2. Zugenommen oder abgenommen?
zugenommen, oder gleich geblieben, weiss ich jetzt net so genau.

3. Haare länger oder kürzer?
gleich.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Weder noch.

5. Mehr Kohle oder weniger?
gleich, die Erhöhung ging ja direkt in die Miete… grml.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Weder noch.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr, dank Stefan.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Jup, nen ganzen Arsch voll Bücher, ein Treffen mit Autoren, und bei Produkttests.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Gleich bleibend wenig.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Hm, naja das ganze chronische Zeug zähle ich jetzt nicht auf, ansonsten Erkältung, Grippe, Magendarmgrippe. Es hielt sich aber eigentlich sogar noch in Grenzen, wenn man die ersten zwei Monate des Jahres weg lässt.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Die endlose Grippe Anfang des Jahres.

12. Der hirnrissigste Plan?
Anerkannt werden, geliebt werden.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Hm, steh nicht so auf gefährliche Unternehmungen.

14. Die teuerste Anschaffung?
Ich glaub mein iPhone.

15. Das leckerste Essen?
Beim Schmidt Bäcker die Ofenkartoffel. *yummi*

16. Das beeindruckendste Buch?
Ein ganzes halbes Jahr.

17. Der ergreifendste Film?
Uff, ähm weiss ich jetzt gar nicht, Frau Ella?

18. Die beste CD?
Staubkind Album.

19. Das schönste Konzert?
Staubkind in München. ♥

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Mir allein und den Katzen.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Hm, Stefan.

22. Zum ersten Mal getan?
Zur Buchmesse gefahren.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Etwas Kreatives für mich.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Die Menschen die mich wie Dreck weggeschmissen haben. Die Verhandlungen.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Dass ich auch etwas wert bin. –.-

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Puh, kein Plan.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Romeo.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Ich liebe dich.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Ich liebe euch.

30. Dein Wort des Jahres?
Romeo.

31. Dein Unwort des Jahres?
Freund/e

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?
Die der Lackladys.

33. Zum Vergleich: Verlinke Deine Rückblicke der vorigen Jahre!
Muss ich erst noch wieder hinzufügen.

 

(Von J. gemopst, weil ich meine Jahresrückblicke noch nicht wieder hier eingetragen habe.)

Jahresrückblick Nr.2 – 2013.

ALLGEMEINES

1. Denke 1 Jahr zurück. Wie hast Du den Jahreswechsel 12/13 verbracht?

Ich war im Cinecitta, zuerst einen Film schauen, und danach haben wir uns in eine der Bars gesetzt und Musik gelauscht.

2. Schätze ein! Geht es Dir besser oder schlechter als vor einem Jahr?

Schlechter, mal wieder. Trauriges Smiley

3. Welche positiven Momente/Erlebnisse fallen Dir ein, wenn Du auf das Jahr 2013 zurückdenkst?

Die vielen Lesestunden, die vielen Filme die ich im Kino schauen durfte ♥. Die Frankfurter Buchmesse. ♥ Die Konzertbesuche. Das Mera Luna. Als ich meinen kleinen Tiger das erste Mal auf einem Bild sah, und ihn dann auch in echt, und erst recht als er bei uns einzog. Die Momente als ich Romeo wie ein Baby auf mir liegen hatte und er mir nur von der Seite wich zum Pipi machen oder spielen. *seufz*

4. Leider kann man nicht 365 Tage im Jahr glücklich sein. Was hat Dich 2013 traurig/unglücklich gemacht?

Das man nicht vertrauen kann. Dass ich mehrfach einfach weggeschmissen wurde. Dass ich wie Dreck behandelt wurde. Dass er mich wieder so behandelt hat. Die ganzen Sachen die mit der Maus zutun haben und den Gerichtsverhandlungen. Die Einsamkeit. Die Ablehnung.

5. Gibt es etwas, was Dir 2013 gefehlt hat?

Meine Maus, meine Familie, eine Familie, Vertrauen, Freunde, Liebe, Freundschaft.

6. Was hättest Du Dir Anfang 2013 nie träumen lassen?

Dass ich mal wieder so nach unten rutsche, dass ich nicht mehr in der Kunstgruppe bin, dass ich mich wieder so nutzlos fühle, dass ich von so vielen einfach weggeworfen werde…

7. Größte Angst des Jahres?

Dass ich es nicht schaffe weiter leben zu wollen, weil ich einfach nicht mehr kann, und es sich anfühlt, als wäre ich eh nur überflüssig.

MENSCHEN 2013

1. Schatzi des Jahres:

Gismo, Romeo, Stefan

2. Leute, auf die Du 2013 bauen konntest:

Trauriges Smiley Irgendwie keinen.

3. beste/r Freund/in des Jahres:

Stefan? Meine Tiger.

4. schlechteste/r Freund/in des Jahres:

Teilweise hat mich Stefan schon mal zur Weißglut gebracht, aber wirklich schlecht kann man das wohl auch nicht nennen.

5. Leute, zu denen Du 2013 gefunden hast:

zu …??? gute Frage, ich dachte zu J. bis sich das wieder zerschlagen hat. Zu den Lackladys.

6. Leute, die Du 2013 verloren hast:

C., Y., S. (obwohl die ja schon weg war, und gar nicht wieder richtig da), für mich unwichtige Leute habe ich jetzt einfach weggelassen.

7. Meist – besuchte Person:

Stefan

8. Most – called Person:

Hm, meine Mutter?

9. Vorbild:

Gibt es nicht.

10. Nervensäge des Jahres:

Stefan

MEDIEN 2013

1. Webseite des Jahres:

Facebook, meine Blog’s, LB + andere Bücherseiten.

2. Chatter des Jahres:

Eine Zeit lang J., Anna Ende des Jahres wieder sehr viel öfter, Stefan, Jenny.

3. Blogger des Jahres:

die Lackladys  Smiley

4. PC – Spiel des Jahres:

Farmville 2

5. Errungenschaft des Jahres:

Endlich die Buchmesse in Frankfurt besucht! Einige DVDs, eine neue Cam, mein iPhone ♥, dazugehörige Musikanlage, eine Babybirmafrechkatze Zwinkerndes Smiley, neue Kratzbäume, Katzenspielzeug für den Babytiger, einen künstlichen weißen Weihnachtsbaum ♥, vieeeeele Nagellacke Smiley mit geöffnetem Mund,alles mögliche an das ich mich nicht mehr erinnern kann, und verdammt viele Striche auf der “hat nicht geklappt”-Liste

6. Bester Film des Jahres:

Frau Ella ♥

7. Schlechtester Film des Jahres:

Django Unchained…WIDERLICH!!!

8. Bester Song des Jahres:

Kleiner Engel von Staubkind

9. Schlechtester Song des Jahres:

Fällt mir keiner ein.

10. Band des Jahres:

Staubkind. ♥

11. Buch des Jahres:

Ein ganzes halbes Jahr.

12. Schockmeldung des Jahres:

Dass N. die kompletten Rechte zugesprochen bekommt, obwohl er sie angeblich nicht mal wollte.

LIEBESLEBEN 2013

1. Mit wie vielen Männern hattest Du im letzten Jahr Sex?

2. Wie oft hattest Du Sex?

kein Kommentar

3. Sex außerhalb des Bettes?

4. Gibt es etwas, was Du 2013 zum ersten Mal gemacht hast?

Bei meinem Liebesleben?

5.Warst Du 2012 mit Deinem Sexleben zufrieden?

ja

ERKENNTNISSE 2013

Man kann sich auch an die Einsamkeit gewönnen, die Frage ist nur, wie lange hält man das aus…

AUSBLICK 2014

1. Was wünschst Du Dir für das neue Jahr?

Den Führerschein in den Händen halten und endlich selbst hier weg zu kommen. Es wäre schön wenn es mir endlich besser geht. Freunde wären auch toll, jemand der es ernst meint, mich nicht beim ersten Ding wegwirft, und mich einfach so nimmt wie ich bin. Ein schönes Kleid für den Tag mitten im Jahr.

2. Hast Du für das neue Jahr irgendwelche Vorsätze?

Passbilder machen, damit ich endlich diesen verdammten Behindertenausweis abholen kann.

3. Worauf freust Du Dich im Jahr 2014 ganz besonders?

Auf Berlin. ♥

4. Glaubst Du, dass das neue Jahr besser wird als 2013?

Hm, ich hoffe es sehr.

5. Was soll dir 2014 erspart bleiben?

Hm, diese ständigen Ausreden wieso es mal wieder nicht mit dem Maustreffen klappt. Meine Liebsten sollen nicht sterben. Menschen die mich eh nicht mögen.

 

(Von J. gemopst, weil ich meine Jahresrückblicke noch nicht wieder hier eingetragen habe.)

Jahresrückblick Nr. 1 – 2013.

 

1) Beschreibe dieses Jahr in 3 Worten :

katastrophal, einsam, schmerzhaft

2) Welche Lieder verbindest du mit diesem Jahr ?

Hm, ich habe keine bestimmten Lieder, aber das aktuelle Staubkind und das aktuelle Blutengel Album

3) Nenne Daten , aus diesem Jahr , die du niemals vergessen wirst :

  • meinen Geburtstag
  • Stefans Geburtstag
  • Maus Geburtstag
  • den Abgang von C.
  • die Abgänge von S.
  • die Email von S.
  • die Verhandlungen beim Amtsgericht, und beim Landgericht
  • Heiligabend
  • die fiese Beleidigung von Y.

4) Welchen Tag möchtest du am liebsten ganz schnell vergessen ?

Den Tag vom Landgericht im August, aber am liebsten noch ein paar mehr.

5) Hast du in diesem Jahr etwas dazugelernt ?

Freunde gibt es nicht, Vertrauen wird immer missbraucht. Aber ich habe auch noch einige andere Lektionen fürs Leben gelernt.

6) Hast du dich äußerlich in diesem Jahr verändert ?

Zugenommen? Mehr Falten bekommen? Farbe in die Haare gemacht, bissl geschnitten, aber sonst eigentlich nix.

7) Hast du dich innerlich verändert ?

Nein, ich glaube nicht.

9) Hat dich in diesem Jahr jemand enttäuscht ?

Ja, einige.

10) Was hast du am 01.01.2013 gemacht?

Nicht viel, ausgeruht.

11) Hattest du in diesem Jahr einen Erfolg?

Hm, ich glaube nein. Trauriges Smiley

12) Hattest du in diesem Jahr Streit ?

Ja.

13) Hast du in diesem Jahr jemanden geküsst ?

Ja.

14) Einen Star getroffen ?

Ja, sogar ein paar auf Konzerten. Staubkind. ♥

15) Bist du dieses Jahr im Fernsehen gewesen ?

Ich hoffe nicht.

16) In einer Zeitung ?

Nein.

17) Warst du dieses Jahr im Krankenhaus ?

Ja, immer wenn ich zu meinem Arzt gehe muss ich ins Krankenhaus, weil der dort seinen Sitz hat.

18) Warst du im Ausland ?

Nein.

19) Möchtest du noch jemandem danken und warum ?

Nein, dafür gibt es nun wirklich keinen Freund.

20) Hast du 2013 neue Freunde gefunden ?

Wirkliche Freunde leider nicht.

21) Hast du dich 2013 verliebt ?

Nein.

22) Hast du 2013 einen neuen Style gefunden ?

Äh, Style? Was’n das?

23) Hast du 2013 viel gefeiert?

Naja, mehr als das Jahr davor bestimmt.

24) Welche Menschen sind dir 2013 besonders ans Herz gewachsen ?

Auf jeden Fall Anna. Meine Lackladys.

25) Warst du 2013 auf Festivals?

Ja. ♥ Mera Luna. ♥

26) Warst du 2013 auf Konzerten?

Auf den ganzen vom Mera Luna am Sonntag. Staubkind (mehrfach), Unheilig, glaub sonst keiner, oder?

27) Warst du 2013 mit deinem Sexleben zufrieden?

Ähm?

28) Hattest du 2013 Liebeskummer?

Ja.

29) Hast du 2013 gute Noten geschrieben?

Nein, für meine Schulform gibt es zum Glück keine Noten.

30) 2013 war…

einfach nur schrecklich. Trauriges Smiley Einsam. Verlustreich. Erkenntnisreich.

 

(Von J. gemopst, weil ich meine Jahresrückblicke noch nicht wieder hier eingetragen habe.)

Noch ein Weihnachtstag.

Bald ist dieses Fest auch wieder Geschichte. Ich habe es irgendwie überstanden. Der 24. Dezember war Horror für mich, und gestern, oder viel mehr heute Nacht waren wir im Kino essen, und danach den "Medicus" schauen. Ich fand den Film echt gut.

Meine Mutter hat nur eine Karte bekommen, ich sehe es gar nicht ein der hinterher zu telefonieren. Ich versuche mich mal wieder zu rechtfertigen wieso das so ist wie es ist. Aber bitte, wenn ihr der Typ wichtiger ist, dann muss sie das so machen. Ich renne keinem mehr hinterher, weder ihr, noch sonst irgendwem. Und betteln werde ich schon gar nicht. Soll sie halt auf Stur stellen, es ändert nichts. Ich hatte ihr eine Karte geschickt, und es kam nicht mal ein Danke, dann kann sie mich mal gern haben. 

Also noch 18 Stunden, und dann ist glücklicher Weise Weihnachten 2013 Geschichte. 

 

Ich hoffe trotzdem, dass all meine Leser schönere Weihnachten hatten als ich. Tue mich so wahnsinnig schwer mit diesem Heuchelfest der angeblichen Liebe. Ich habe nur weder Familie, noch Freunde, was soll ich da also feiern? Dabei liebe ich die glitzernden Lichtlein so. 🙁

4. Advent vorüber.

Und schon ist auch der 4. Advent vorbei. Ich hoffe ihr konntet ihn alle genießen, und hoffentlich alle mehr als ich. Immerhin habe ich mir seit Donnerstag Abend ein wenig heimelige Kerzenstimmung geschaffen. Hatte ich doch bei Ikea so einen süssen Kerzenuntersetzer aus Metal mitgenommen. Eine große rote Duftkerze steht seit heute auch noch, und es sieht sooo schön aus. Ich liebe es. Eigentlich dürfen Kerzen bei mir immer brennen. Das alles wurde jetzt so möglich, weil mir Stefan nach über einem Jahr tatsächlich endlich mein kleines Schränkchen aufgebaut hat. Dort oben drauf habe ich meine kleinen Nagellackschränkchen gestellt, und das gefällt mir wirklich gut. ♥ Sieht hübsch aus.

Aber ansonsten war mir wirklich nicht nach Advent, ich frage mich nur immer wieder, ist wirklich schon der vierte Advent vorbei? Sind wir wirklich schon im Dezember? Das Jahr ging irgendwie an mir vorbei, und wenn ich zurück denke schmerzt es mich nur…

Auf nach München.

Ich liege schon wieder einige Stunden wach, kurz vor 4 Uhr hat mich das Baby geweckt, ist auf mich drauf gehopst, und hat dann miaut. Bin dann fix ins Bad, und hab dann auch sein Klöchen gleich sauber gemacht, weil einer von beiden drauf war. Und zack, ist er drauf. Danach hat er sich wieder eingerollt. Ich hoffe doch nicht, dass er jetzt bei jedem Ding gleich die Sachen rausgemacht haben will, das Theater kenne ich schon. Ich mache das zwar immer sofort wenn ich da bin, aber auch ich bin mal unterwegs, und dann muss er eben warten bis ich komme. Was sein Problem davor war weiss ich aber immer noch nicht. 🙁

Stefan hat natürlich wieder ganze Wälder abgeholzt diese Nacht, schrecklich, so laut und so extrem widerlich in der Tonlage, dass mein Kopf sich wohl dachte "Baby, ich dreh gleich durch". Ich frage mich immer wieder wie andere mit sowas umgehen, außer mit getrennten Zimmern. *seufz* Das ist so widerlich, und ich möchte in dem Moment am liebsten meinen Kopf gegen die Wand kloppen, ich hasse dieses Geräusch so sehr. Naja, jetzt ist es etwas leiser, Gismo und Romeo schlafen, und Stefan auch. Und dann wundert Mann sich, warum Frau im Auto einschläft.

Eigentlich wollten wir jetzt zusammen den Film schauen der auf einsfestival morgens kommt, aber leider schaut Stefan nicht mit. Na das kann ja heiter werden, ich muss ihn sicher aus dem Bett werfen, sehe das schon kommen. Gegen 10 Uhr wollten wir aufbrechen in Richtung München. Endlich endlich! Er hat heute frei, obwohl er es eigentlich gar nicht mehr brauchte. Er sollte eigentlich ein Bewerbungsgespräch in der Nähe von München haben. Das hat sich jetzt aber spontan erledigt. Stefan sagte dann aber, dass er heute trotzdem frei hat, und er mit mir wohin fahren mag. Da hab ich mich schon ziemlich gefreut, zumal das mein erster Weihnachtsmarktbesuch dieses Jahr dann ist.

Mal schauen wann ich ihn dann rauswerfe, ich schau jetzt noch TV, und geh dann noch planschen, und spätestens danach ist Zeit dazu Frühstück zu holen.