Das Jahr rast… Hilfe.

Und schon ist auch wieder November, fast mittig, also habe ich schon wieder ewig nichts geschrieben, obwohl es soviel zu schreiben geben würde. Ich habe eine komplette Sperre und ich begreif nicht warum sie sich nicht endlich auflöst. Ein Beitrag im Monat bin einfach nicht ich. Da sind wieder diese Hemmungen, obwohl es mir ein wenig besser geht, auch wenn wir schon wieder keine Temperaturen für den Monat entsprechend haben. Seit über einen Monat ist es viel zu warm, zwischen 15 – 20 Grad mindestens. Im Grund wäre es gut, so sparen wir Heizkosten, aber ich fühl mich einfach nicht gut. Meine Schmerzen sind furchtbar, und so bekomme ich wieder nichts mehr gebacken. Immerhin kann ich mir auf die Schulter klopfen, denn ich habe letzten Montag tatsächlich Blut abgegeben. Der Termin beim anderen Arzt ist zwar erst Anfang Dezember, aber das konnte ich leider nicht mehr ändern. Blöd wenn man zwischendurch immer wieder so flach liegt das nix mehr geht. Der Arzt hat Tablettenwerte genommen, die drei für die Schilddrüse, und wichtig war auch noch Vitamin D. Ich hab noch nicht angerufen, aber das werde ich wohl spätestens Donnerstag machen, oder direkt vorbei gehen. Eigentlich sollte ich die Werte auch mitbringen zur Psychiaterin, aber das schaff ich nicht mehr. Oder ich fahr morgen vorher vorbei, aber mit den Hundchen geht das eh nicht, und ehrlich gesagt ist es mir auch zu stressig.

Ansonsten bin ich jetzt wieder von früh bis spät alleine, Stefan hat einen Arbeitsvertrag unterschrieben, und niemals hätte ich das gedacht, aber in dem Bereich wo er gearbeitet hat vorher. Ihm tut es gut, ich muss mich immer noch an die Umstellung gewöhnen, und obwohl die Hundchen da sind, frag ich mich manchmal nach meinem Sinn. Immer wieder kommen diese wertlos Gedanken in mir hoch. Ich such schon lange etwas, was ich von zu Hause aus machen könnte, aber find mal was seriöses. Das kann man eigentlich knicken, oder aber man hat nen 6er im Lotto. Gut ist, dass er durch seinen Arbeitgeber wieder ein Auto hat. So sind wir halt wieder etwas freier, was auch mir was bringt. *seufz* Seine Laune allerdings ist meistens unterirdisch. Ich kann mir schon denken warum, vermutlich fühle ich mich deswegen so beschissen. Ich bin überflüssig, und dann muss er auch noch was für mich machen wenn er heim kommt. Eigentlich muss er das natürlich nicht, aber er tut es halt. 🙁 Alles einfach bullshit.

Das Prinzesschen ist jetzt 10 Monate, und seit dem 6.11. das erste mal läufig. Sie schlägt sich aber ganz gut, schläft viel, und isst immer noch besser als manch andere Hunde zu der Zeit.

Hundchen, sowie Katzen bekommen jetzt wieder hochwertiges Futter. Ich hoffe das tut ihnen gut, aber das haben sie auch verdient. Gott sei dank hat Stefan deswegen nix gesagt.

Außerdem haben wir jetzt endlich mal die leckere Milch aus dieser Milchtankstelle auf dem Bauernhof in Oberasbach probiert. Also besser gesagt schon 2 Mal. Meine Güte ist die lecker. Da ist halt noch alles drin, und es ist ein riesiger Unterschied zur Wassermilch aus dem Supermarkt. Wir haben mittlerweile 4 Flaschen zum Befüllen, und ich freue mich jedes Mal dorthin zu fahren. Selbst Stefan, der total skeptisch war, findet die Milch viel besser. Klar sie ist teurer, aber schmeckt echt sooooviel besser als die, die man so kennt, und sie ist immer noch billiger als die Markenmilch. <3 Witziger Weise habe ich damit bisher noch nicht einmal ein Problem gehabt. Sehr mysteriös. Ich freue mich jetzt schon wieder darauf neue zu holen, diese Woche wird es aber wohl Sonntag werden, da ich am Samstag zum Unheilig Konzert gehe. <3

Ich vermisse ihn immer noch. Aber ich sollte nicht, das weiss ich, leider. 🙁 Hm.