Hm.

Es ist wieder Vollmondzeit, und das merkt man in den Facebook Gruppen. Jedes Mal sind es die selben Leute die rumätzen müssen, die nerven müssen, die alles besser wissen und andere Leute blöd von der Seite anmachen müssen. Ich verstehe es einfach nicht. Ich hab zumindest das eine Weib jetzt auf Igno, ich hab die Schnauze gestrichen voll. Ich habe wirklich andere Sorgen, als Menschen die mich nerven und stressen, und wie der letzte Dreck benehmen. Früher hätte ich mir das noch ewig angeschaut, aber ich weiss einfach es bringt nichts, und deswegen jetzt so.

Hm, ich bin wieder so unendlich müde. Hab mit den Vitamin D Tabletten gespart, das ist jetzt wohl das Resultat davon. Ich könnt kotzen. 24 Stunden könnte ich schlafen. Ja ich weiss, Stefan sagt dann sparen wir lieber an was anderem, aber ach, ich bin einfach unwichtig, und ich will nicht bei den Tieren sparen. Es muss wohl einfach mindestens 3 dieser Tabletten sein, sonst reicht es nicht. Frag mich warum andere dieses Vitamin mit der Sonne aufsaugen, und ich kann genauso lang spazieren gehen und es ändert sich nichts zum Besseren. *seufz*

Gestern hat Juli das Täschchen bekommen was mir J. für sie gemacht hat, noch ein Märchenbuch mit dem Froschkönig (zum selbst lesen), und einen Schokihasen mit Überraschungsei. Sie hat sich sehr gefreut als sie es gesehen hat. Wenn ich könnte wie ich wollte wäre es ein riesiges Geschenk gewesen, aber das ging diesmal leider nicht.

Mit den Hunden die Stunden draußen genieße ich, auch wenn es mir gesundheitlich ziemlich schlecht geht. Das ist vor allem aber wieder die Psyche. 🙁 Dagegen komme ich einfach nicht an. Im Moment geistert mir wieder viel im Kopf rum das ich sinnlos bin. 🙁 Leider versteht das keiner, weshalb ich darüber auch besser mit keinem rede. Ich bin so traurig. So unendlich traurig. Und diese Traurigkeit fühlt sich so allmächtig an. 🙁 Aber es muss weiter gehen, immerhin habe ich Verantwortung für meine Babies. Vermutlich wird bald wieder das vet. Amt vorbei schauen, ich frage mich ob das je ein Ende hat, und ob die jetzt was sagen. Ich hab so eine Angst, dass wenn einer mit denen ich offen rede mich anscheisst. Letztens in ner Hundegruppe mal wieder mitbekommen. Ich frag mich immer was das soll?! Einfach weil man nicht der Norm entsprechend aussieht. Ich frage mich ob diese Leute nachdenken, was sie anderen damit antun.

Mit Stefan ist es hoch und runter, gestern habe ich nun Blumen von ihm bekommen. Gefreut habe ich mich sehr darüber, aber es ist eben nicht das gleiche. Es ist aber nur deswegen, weil ich so down war, da wette ich drum. Aber egal. Blumen sind immer schön.

Gleich muss ich noch ne Runde mit den Hunden laufen, und dann bekommen sie ihr Essen, und dann werden wir auch hoch gehen. Bin heute zu nix mehr in der Lage. War ich ja eh den ganzen Tag nicht.

Geschrieben hab ich immer noch nicht. 🙁 Was blockiert mich gerade nur so dermaßen?! Ich verstehe es einfach nicht. *seufz*

Hm schon Oktober.

Der neue Monat ist schon wieder weit fortgeschritten, und ich wünschte ich könnte mal was Positives schreiben, was es auch gibt, aber der allgemeine Trend geht so weiter wie schon zuvor.

Ich hab so lange gesagt, bitte geh zum Amt, bitte bitte regel das bevor wieder die Kacke am Dampfen ist. Und was ist jetzt? Jetzt ist sie wieder am Dampfen, und ich bin irgendwo auch noch schuld. Drüber reden ist nicht, denn dazu müsste man sich ja nen Kopf machen. Mein Gott mich strengt das so unglaublich an, und dann immer wieder diese schlechte Laune. Immer wieder diese Schuldgefühle, dabei kann ich eigentlich überhaupt nichts für den ganzen Mist. Es geht leider nicht vorwärts, und jetzt wird es langsam kalt, und ich hab Angst, dass das Schlimmste überhaupt passiert. 🙁 Er sagt immer „ja ja mach ich schon“, aber am Ende passiert nichts.

Vorletzte Woche wollte der Herr schon meine Tabletten holen, aber es passierte, genau… nichts, also muss ich nun selbst los, weil es wieder kurz vor knapp ist. Er selbst ist schon das dritte Mal in einem Monat krank, na klar, er musste ja auch wieder rauchen. Und dann kommt noch „ja ich hab ja eh keine mehr“. Als wäre das ein Problem für ihn. Vielleicht denkt er, dass sich seine Probleme so von selbst lösen, anders kann ich es nicht verstehen.

Anstatt seine Stunden runter zu reißen drückt er sich grad drum. Ich weiss nicht ob er denkt das wird besser!? Aber gut, nicht mein Problem, und ich sollte mich wohl raushalten.

Die aktuelle Situation zu Hause wird dadurch halt nicht leichter. Er schaut wieder nur noch sein Amizeug, und wir entfernen uns wieder weiter denn je voneinander. Ich glaube auch nicht mehr das da jemals noch eine Annäherung stattfinden kann. Immer wenn ich versuche zu reden kommt „morgen…oder so“. Ich bin verzweifelt was das betrifft, und genau deswegen werde ich niemals meine Wohnung dafür kündigen. Es reicht mir das ich einmal wegen nem Kerl auf der Strasse gesessen habe.

Mein Vitamin D wird langsam wieder aufgefüllt, ich merke es auch daran, dass ich wieder länger wach bin. Sowas krasses wie mit diesem fehlenden Vitamin hab ich echt noch nie erlebt, es war höchste Zeit das das entdeckt wurde. Jetzt müsste ich endlich nochmal Blut abnehmen lassen, und dann sollte ich ja zu dem Schilddrüsentypen. Ich möchte bitte nicht das dort noch irgendwas festgestellt wird. Ich nehme jetzt ja auch 50 statt 25, aber der Rheumatologe bei dem ich war sagte schon, das es sein kann das es sogar jetzt 75 braucht. Aber dafür sind halt die Blutwerte zwingend notwendig. Aber wie immer versuche ich mich da grad wieder mit Ausreden zu drücken. 🙁 Aber nun habe ich das angefangen, nun muss ich es durchziehen. Nein falsch, ich will es durchziehen. Ich habe so viele körperliche und seelische Baustellen, dass ich immer wieder das Gefühl habe einfach nur unter diesem Berg zu zerbrechen. Was ich auch endlich angehen muss, einen Spezialisten für Migräne, denn jetzt hab ich wieder morgens welche. Ich verstehe meinen Körper einfach nicht, aber ich merke wie bei mir Stress (ja ich habe Stress!) dazu führt.

Der Herr vom Krisendienst wird wohl nicht mehr helfen können, ich hab ihm in der Not geschrieben, und es kam eine lächerliche Antwort. Mein Vertrauen ist eh kaputt, spätestens seit der Sache mit der Arbeit. Am Anfang hat er noch grosse Sprüche geschwungen, leider hat er nie das mit mir geregelt was er vorher gross angekündigt hat. Schade, aber so ist es doch bisher oft gelaufen. Ich hab am Anfang mal mitbekommen wie er eine andere Frau angepampt hat, das hat mir schon zu denken gegeben, und ich weiss nicht wie ich so wem vertrauen kann.

Durch eine glückliche Fügung heißt es nun für mich auch doch Buchmesse! A. hat mir das Hotel bezahlt, sonst würde es sich einfach nicht lohnen. Fahren werde ich mit dem Bus, das ist noch bezahlbar. Beinahe hätte ich das Hotelzimmer dann doch nicht gehabt, da meine Kreditkarte nicht mehr gültig ist, aber es hat mir da noch ein anderer lieber langjähriger Kumpel mit seiner ausgeholfen. Echt ein feiner Zug, sonst wäre es doch noch kurz vorm Ziel gescheitert. Ich werde ganz alleine fahren, und das macht mir richtig doll Angst. Aber es hat auch gute Seiten, denn ich kann in meinem Tempo alles anschauen. Es wird eine echt grosse Überwindung, die vielen Menschen machen mir nach wie vor Angst, aber ich werde es irgendwie packen! Termine mit Menschen die erst gross sagen, dass wir uns sehen spare ich mir dieses Mal, das führt zu nichts außer Frust, und einer Menge Traurigkeit, und hinterher frage ich mich wieder warum. Das will ich nicht nochmal so extrem wie auf der LBM. Stefan wird zu Hause bei den Tierchen bleiben, und ich hab dabei echt Bauchschmerzen, weil ich dieses Mal auch eine Nacht weg bin, und Stefan abends nicht gern raus geht, Maxi nicht fiepen hört, und es noch 100 andere Gründe gibt. Aber auch das hat was Gutes, es gibt keinen Motzer neben mir, und er zieht mich nicht runter. Ich bin gespannt wie es läuft, und werde meine liebsten Verlags-/Büchermenschen so oder so sehen, da bin ich mir sicher. Ein Autorenpärchen habe ich mir vorgenommen, ich hoffe das sie mich dann immer noch mögen, und das nicht wieder so eine „Hätte ich es doch besser gelassen – Sache“ wird.

Kein Kontakt mehr zu C., hin und wieder reißt es mich noch runter, aber es wird besser, irgendwie. Hm.

Mir ist grad wieder so übel, könnte von meinen Gedanken kommen, im Moment überfällt es mich wieder einfach so. *seufz* Deswegen mache ich jetzt dann auch Schluss, ist ja alles Wichtige gesagt.

3 Jahre WordPress.

WOW! 3 Jahre ist es schon wieder her, dass ich mich bei www.wordpress.com angemeldet habe. Krass wie die Zeit vergeht. Lange hat das nicht angehalten, denn die kostenlose Version direkt auf der Seite war nur begrenzt nutzungsfähig für mich. Aber ich wollte mehr, und damals hatte ich noch die Möglichkeit Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ohne diesen Menschen hätte ich auch gar nichts von WordPress gewusst, und vielleicht würde ich mich ohne ihn auch gar nicht auskennen mit der ganzen Materie, aber das war wirklich ein Geschenk des Himmels. WordPress ist so vielseitig nutzbar, dass ich froh und glücklich bin dieses System jetzt zu haben, und dazu auch noch eine passende, wunderschöne Domain. ♥

Woche vorbei.

Und abermals ist eine Woche vorbei gegangen. Eine Woche voller Schmerz und Trauer, eine Woche voll von Gram.

Im Moment fühle ich mich wieder nicht vollkommen anwesend, die Tage vergehen ohne das ich mich daran beteiligen kann. Das klingt vielleicht bescheuert, aber genau so fühlt es sich für mich an. Die Müdigkeit die mich Anfang der Woche schon übermannte hielt wirklich bis zum Ende an. Heute war es zwar ein wenig besser, aber das Gefühl war nicht gut. Zusätzlich hab ich noch ziemlich fiese Schmerzen, die reißen mich zusätzlich aus der Bahn.

Der Tag heute war auch eher ruhig, eigentlich haben wir gar nix gemacht, ich bin außer mal zur Toilette zu gehen auch nicht aufgestanden, Stefan aber auch kaum mehr. Der war nur kurz Kuchen holen morgens, und am Abend war er beim Chinesen. So richtig viel gegessen hab ich trotzdem noch nicht. Mir ist nicht danach. Mal wieder das viele Nachdenken. Weiss nicht wie ich damit umgehen soll.

Gestern hingegen waren wir zuerst im Obstgärtle Essen. Als Vorspeise haben wir uns einen Obazda mit Brot geteilt, und für mich gab es dann gegrilltes Steak mit Kartoffelsalat und Kräuterbutter, und für Stefan gab es Cordon Bleu mit Kartoffelsalat. Als wir dort fertig waren bin ich kurz noch in den Netto der da gleich nebenan ist, und anschließend zum Hauptbahnhof Nürnberg. Für Stefan hab ich einen wichtigen Brief eingeworfen, und für mich hab ich Briefmarken für Karten geholt. Werd vermutlich diese Nacht dann auch noch welche schreiben. 

Danach war ich noch kurz im Bahnhof, bin aber im Eilschritt an den jungen Leuten die sich dort am hinteren Ausgang immer versammeln vorbei, weil mir jedes Mal wieder mulmig wird. Nicht das mir dort je einer was getan hätte, das ist es nicht, aber alleine möchte ich mich solch einer Gruppe auch gar nicht erst ausgesetzt sehen. Im Bahnhof war ich dann erst im Müller Karten kaufen, diesmal nur welche von Nürnberg, sind echt schöne dabei, und anschließend im NanuNana, wo ich ein Bild für Juli mitgenommen habe, Pinsel, und einen Danke Stempel. Stefan hat währenddessen im Auto auf mich gewartet, so musste er nicht verkrampft einen Parkplatz suchen, aber wir machen das dort meist so.

Zurück beim Auto waren wir ziemlich eingeparkt, manche Leute sind echt Deppen. Stefan hat uns aber trotzdem ohne anzuecken wieder aus der Lücke manövriert, guter Mann. Anschließend ging es dann zum Cinecitta, was trinken, und gegen 21Uhr sind wir in unseren Film gegangen "Die Möbius Affäre". Mir hat er gut gefallen, mal wieder ein Film aus Frankreich, diesmal allerdings ein Thriller.

httpv://www.youtube.com/watch?v=4m43T8BWJvg

Nach dem Film hab ich noch nen leckeren Crepe mit Banane und Schokosauce gegessen, was getrunken, und dann sind wir nach Hause. So waren wir kurz nach 24 Uhr wieder dort, haben die Katzen gefüttert, und Stefan schlief auch recht schnell ein, ich allerdings nicht.

Irgendwann meldete sich J. dann noch, ach und Nachmittag musste ich mir noch nen doofen Spruch von Y. gefallen lassen. Ich bin so enttäuscht wie das mit ihm geworden ist. 🙁 Aber ich kann es nicht ändern, irgendwie war es klar. Mit keinem mit dem C. je Kontakt hatte lief es auf Dauer gut. *seufz* Dabei dachte ich er ist anders. 

Noch ein schneller Eintrag…

Die Wartewoche ist endlich vorbei. Noch eine Nacht muss ich rumbekommen, und das auch noch alleine. Stefan ist heute im Schlaflabor wegen seinem Geschnarche, und wegen seinem leichten Schlaf (wobei ich nicht der Meinung bin, dass er nen leichten Schlaf hat).

Heute morgen hat mich Stefan zum Klinikum gefahren, aber irgendwie waren wir zu spät dran, und so konnte er mich nicht mehr zu meiner Wohnung bringen. *seufz* Er hat mir dann Geld für ein Taxi gegeben, denn in dem Pisswetter mit Laptop und dem ganzen Krams, nein danke. War gut so, und ging echt fix. Diesmal habe ich einen sehr netten Taxifahrer erwischt, der nicht blöd geschaut hat, nur weil ich etwas jünger bin. Kurz nach 9 Uhr war ich dann auch zu Hause, hab ein bisschen was geschrieben, dann gelesen, und dann hab ich mich noch zwei Stündchen hingelegt. 

Gegen 15 Uhr hab ich mich dann auf den Weg zu meinem Hausarzt gemacht, Gott war die Praxis voll, schrecklich. Ist sicher wieder wegen dem Wetterwechsel, da werden direkt alle krank. Im Moment merke ich wieder, da ich nicht viel mit anderen zutun habe, körperlich bin ich nicht so oft krank, wie wenn ich ständig Kontakt hätte, oder im Klinikum wäre. Tja, alles hat seine Vor- und Nachteile. Ich hab mir also nur ein Rezept geben lassen, und die Überweisung zum Klinikum. *nerv* Natürlich hatte ich meine Karte nicht mit, war ich doch davon ausgegangen, dass ich sie nicht brauche, tja, shit happens. Jetzt muss ich sie nächste Woche noch abliefern. Meine Befreiung hatte ich deshalb natürlich auch nicht mit, und deshalb hab ich auch noch nicht die ganzen Medis bekommen. Egal, am Wichtigsten war für mich das Bluthochdruckmedi, und dass hat die Dame aus der Apotheke mir netter Weise mitgegeben.

Gegen 18 Uhr hab ich zu Hause in meiner Wohnung dann all meine Sachen zusammen gepackt und hab schon mal auf Stefan gewartet. Als er anrief, dass er unterwegs ist war ich schon fertig. Ja ich bin ein liebes Frauchen. Aber der Kerl stand trotzdem noch im Stress, schon seit morgens. So ist er dann auch heim gefahren.

Wir sind nochmal kurz zu MC-Doof, und da hab ich mir ganz viel Kuchen und sowas geholt. Erdbeerkuchen, Schokokuchen, nen Blaubeermuffin, nen Erdbeermuffin, und nen Schokomuffin. Außerdem gab es noch einen leckeren neuen Frape. Ja, ich hab ganz schön zugeschlagen, wobei es auch noch ein paar MC-Double gab. *gg* Da hat Stefan ganz schön schief geschaut. *lol*

Tja zu Hause angekommen hat Stefan gleich seine Klamotten gepackt, und dann war er auch schon wieder weg. Blöder Weise geht es mir heute so richtig komisch, und in seiner Wohnung bin ich das erste Mal alleine. Ich merke richtig, dass das hier nicht meine Wohnung ist, obwohl meine Katzen hier sind. Das ist so seltsam. Ich fühl mich hier nicht zu Hause. Ich hab auch eine Ahnung warum das so ist, aber ändern kann ich es ja eh nicht. *seufz*

Die Kätzchen sind jetzt auch gefüttert, für alle gab es noch einen Abendschmaus. Gismo hat den ganzen Abend bei mir geschlafen, und mein kleiner Schlawiner unterm Bett, oder im Wohnzimmer auf dem weissen Kratzbaum. Hmpf, der kleine Blödmann hat heute ein paar von meinen schönen neuen Söckchen verschleppt, ich frag mich wo das hin ist. 🙁 Bin ziemlich geknickt deswegen, aber ändern kann ich es auch nicht, finde sie einfach nicht. Im Moment trägt er echt alles hin und her, und es ist hinterher an ner ganz anderen Stelle als vorher. *seufz*

Hab auch noch ne Weile mit Sonja gequatscht, aber die ist heute schon recht früh ins Bettchen. Dann auch noch ein wenig mit J., aber jetzt bin ich doch wieder wach, obwohl ich dachte ich könnte heute gut schlafen. Das war wohl nix. 🙁 

Ich muss nur noch bis 15 Uhr die Zeit rumbekommen, also noch ca. 14 Stunden, und dann geht es auf Richtung Hildesheim. Ich weiss nicht ob ich mich freue, meine Stimmung ist ziemlich verhalten. Der Schatten der letzten Woche schwebt immer noch über allem. Ich hoffe ich kann dort wenigstens ein bisschen abschalten. Außerdem weiss ich auch wieder nicht wie ich mich verhalten soll, vor allem was mache ich, wenn der Kerl morgen immer noch so gestresst ist? Lesen und ignorieren? Ich hab keinen Plan.

Musik muss ich noch auf einen Stick packen, Sachen zurecht legen und einpacken, und eben was ich sonst noch so mitnehmen will. Ich hoffe, dass ich zur Abwechslung mal nix vergesse. Aber es ist ja eigentlich nur ein Tag, also wird es schon gehen, auch wenn ich was vergesse. Ich hoffe, dass die mich übermorgen mit der neuen Cam in den abgesperrten Bereich lassen, wenn nicht dreh ich glaub am Sender. -.-

Naja, meine Gedanken sind zu wirr um jetzt noch was Sinnvolles zu schreiben. Ich hoffe mein Gismo kommt wieder her. 🙁 Ich les noch bisschen, und dann roll ich mich mal ein.

Hallo, hier spricht die Polizei.

Da war ich doch vorhin mit Stefan noch Essen im "Obstgärtle", kommen gerade zu Hause vor der Tür an, klingelt mein Handy – unbekannter Anrufer. Normaler Weise gehe ich da gar nicht gern dran, bin aber diesmal dran gegangen "hallo, hier spricht die Polizei". Ich so gedacht "wtf"?! Dann erklärte er mir was los sei, dass sie einen Anruf von Berlin bekommen hätte von einem Kollegen von mir, der die Polizei dort angerufen hätte, weil ich auf Twitter einen Post geschrieben hätte, dass ich nicht mehr leben will. In dem Moment dachte ich direkt wieder "wtf". Ja klar, mir ist nicht grad lebensfroh zumute nach dem Freitag, aber ich habe nirgends geschrieben das ich tot sein will. Auf Twitter schon gar nicht.

Ich frage mich wer das gewesen sein soll. Einer mit wirklichem Interesse? Einer der mit mir noch eine Rechnung offen hat? Der mich vielleicht hasst, weswegen auch immer? 

Wieso verdammt nochmal schickt man mir die Polizei am Abend auf den Hals? Ich solle heute irgendwas geschrieben haben. Hab den Polizisten die dann später von der Zirndorfer Polizei vorbei kamen meine Nachrichten auf Twitter gezeigt, und auch die sahen, dass da nix dergleichen war. *seufz*

Mit mir wird es echt nicht langweilig.

Sie sind dann auf jeden Fall abgezogen nachdem sie die Daten von mir und Stefan aufgenommen haben, ohne irgendetwas, da sie ja sahen, dass soweit alles okay ist. 🙁 

Ich hab richtig gezittert vor Angst die könnten mich jetzt mitnehmen, dabei war ich mir keiner Schuld bewusst. Gnade dem Vogel der mich gemeldet hat Gott!!!