Überrascht.

Es kommt wirklich selten vor, dass die Menschen mich nicht als Abschaum sehen, sondern sehen das ich kurz vorm Zusammenbruch stehe. Das ist ja nichts Neues, eigentlich ist das ständig so, aber diesmal, also seit dem Anfang meiner T. sind meine Schmerzen so heftig, unglaublich, ich weiss nicht womit ich das beschreiben soll, weil dem wohl nichts gerecht werden würde. Es fing ja schon mit einem mega Migräneschub an. Meine linke Gesichtshälfte war regelrecht gelähmt, so extrem hatte ich es noch nie. J. hatte mir mal davon erzählt das es bei ihr schon oft so war, aber dieses Gefühl ist so krass, absolut heftig. Das trat dann insgesamt zwei Mal so extrem auf, und dann war es wenigstens wieder "normal", also das Gefühl das ich kenne. 
Das nächste war dann, dass ich geblutet habe wie ein abgestochenes Schwein, es kamen nur so Schwälle, so dass ich eigentlich kaum weg gehen konnte. Aber nach drei Monaten Pause wohl auch ein bisschen normal. Ja, mein Körper macht mal wieder was er will, Schmerzen hatte ich ja trotzdem die ganze Zeit. *seufz*
So ab dem 2. Tag hatte ich dann auch richtig üble Rückenschmerzen, also Kopf, Bauch und Rücken. Das Problem ist, die Rückenschmerzen wollen nicht verschwinden, wenn ich laufe habe ich das Gefühl in der Mitte durchzubrechen, und ich weiss nicht wie ich diesen Schmerz übergehen kann? Ich müsste vllt zum Arzt und mir eine Spritze geben lassen, aber ich mag nicht, mir ist unheimlich wenn ich nur daran denke, und wenn ich dann wieder alle zwei Tage muss? Mein Orthopäde gibt mir sowieso nix Starkes, da bin ich mir ziemlich sicher, und dann hab ich das Problem nicht behoben. Wobei er mir beim Fuss damals auch half. Seit dem weiss ich, ne Spritze in den Fuss ist noch schlimmer als alles was ich bisher erlebt hab an Spritzen. -.-

Tja, nun kam ich da also gestern nach meiner Shoppingtour aus einem Laden, völlig fertig, es regnete, und leider war kein Sitzplatz an der Tramhaltestelle mehr frei, also wollte ich mich hinhocken, da fragte mich eine Mutter mit Kind ob ich mich setzen will. Gott war ich froh, ich sagte ja, und dann fragte sie mir noch ob es mir gut gehe. Man sah mir wohl eindeutig die Schmerzen im Gesicht an. Naja, war auch keine Kunst, ich war wieder kurz vor'm heulen. 🙁 Da war ich echt überrascht, und das obwohl doch sonst immer das doofe Argument kommt "du bist doch noch so jung". 

Was auch noch echt nett war gestern, ich wollte mir eine Brezel kaufen, die belegt war. Die Dame hatte aber irgendwie kein Wechselgeld, und hat sie mir anstatt für 1,70 € für 1 € gegeben.

Sonst war alles wie immer, und das Wetter tat sein Übriges, ständig Regen, dachte man jetzt kann man rausspringen fing es unter Garantie wieder an zu regnen. Gar nicht so meins. Ich komme mir eher vor wie April und nicht wie Mai. Nach dem milden nicht vorhandenen Winter gibt es sicher auch keinen wirklichen Sommer, ich bin gespannt was uns dieses Jahr noch erwartet, letztes Jahr ging es ja ab Juni mit den Regengüssen erst richtig los, und mit Deutschland weiten Überschwemmungen. Hoffentlich bleiben wir diesmal verschont von sowas…

Erfolgreich unterwegs.

Als ich heute morgen wach wurde war ich mir überhaupt nicht sicher wie mein Tag wohl werden würde. Ich hustete wie ein Hund, naja, es war eher ein bellen, und ich bekam wieder kaum Luft. Als erstes hab ich dann meine Medis genommen, incl. dem Standardzeug, und dann auch noch was gegen die Schmerzen. So langsam merkte ich wie die Wirkung einsetzte, und dann kam unverhofft auch noch DF dazu. Diesmal nehme ich wirklich alles mit, und das, obwohl ich erst vor ca. drei Wochen so richtig schlimm krank war. Dabei kann es kaum sein, dass mich Stefan angesteckt hat, denn er war schon wieder gesund. Ich werde mir wohl am WE beim Zoobesuch wieder den Rest geholt haben, da war es zwar genau richtig für den Zoo, also so wettertechnisch für mich, aber am Abend als wir uns auf den Weg zum Auto machten war ich wieder mal klatschnass, und über der Isarbrücke zog es ganz schön. Aber da hilft ja nun auch kein rumheulen, so ist es nun mal bei mir, ich kann das Schwitzen nicht abstellen, es ist schlichtweg eine Nebenwirkung meiner Tabletten. Ich hasse diese Nebenwirkung, aber auch das ändert all das nicht.

Nachdem ich mich noch ein bissl ausgeruht hatte, und es gegen 14 Uhr war, hab ich mich langsam angezogen, und auf den Weg zum Deichmann gemacht. Dort hatte ich mir gestern Schuhe zurück legen lassen, die ähnlich den All Stars sind, nur sind die von Fila by Ewen Gal. Es ist eine Sonderedition im Streetart-Style, und ich finde sie total hübsch. ♥ Es gab auch verschiedene Ausführungen davon, und ich musste natürlich pinke haben. Hihi. 😀 Außerdem konnte ich ohne eine passende pinke Fila-Tasche das Geschäft einfach nicht verlassen, auch wenn ich da schon ahnte, dass das wohl ein Fehler sein würde diese mitzunehmen.

Dann war ich dort auch kurz bei DM drin, eigentlich um Hygieneutensilien zu kaufen und Tee. Den Tee den ich wollte gab es nicht (war der einzige der ausverkauft war -.- haha), und die anderen Sachen hab ich Drops vergessen.

Danach hab ich erstmal ein bisschen auf den Sitzen in der Tram Station gesessen und hatte J. geantwortet, um dann irgendwann weiter Richtung Innenstadt zu fahren. Der Plan war noch den Saturn zu besuchen, und das setzte ich auch in die Tat um. Als ich da rein kam fiel mir erstmal auf, dass einiges verändert wurde. Im Info-Bereich gibt es keine Stühle mehr, dafür solche Boxen wo man die Taschen einschließen kann. Verstehe nicht wieso man die Stühle nicht einfach ein bisschen verschoben hat, die hätten locker noch hingepasst. Selbst drinnen haben sie viel umgebaut, vor allem aber soweit ich sehen konnte das Erdgeschoss, da gibt es einen riesigen Bereich von Samsung jetzt. Alles ist irgendwie umgeräumt, der iPhone-Bereich ist dagegen geradezu mini, sehr viele verschiedene Handys gibt es auch nicht mehr, die Auswahl ist viel kleiner als noch vor ein paar Monaten, kommt mir vor wie eine Rückentwicklung, aber gut. Es lag auch das ganz neue  Samsung S5 aus, aber bis auf das es jetzt ein bissl größer ist konnte ich nichts besonderes finden. Werbung hatte ich dazu ja schon vor ein paar Wochen von Base bekommen, also mich lockt es jetzt nicht. Aber es gibt ja solche Freaks die sich jedes neue Handy gleich holen. Samsung ist aber einfach nicht meine Marke, die Handhabung finde ich blöd, das hatte ich sonst selten. Aber auch noch früher als es keine Smartphones gab war Samsung nie meine Marke.
Ich musste dann erstmal in die zweite Etage fahren wo der TV-Bereich ist. Als erstes war orientieren angesagt, und nach kurzem verpeilten Rumschauen hab ich einen Berater angesprochen und gefragt was er mir empfehlen könnte. (Kann es sein das Saturn auch weniger Kundenberater hat als früher? Da war es irgendwie wie leer gefegt.) Der guckte mich erstmal sehr skeptisch an, ich glaube der war ein Azubi, und wenn nicht, dann war er noch nicht lange da. Er führte mich dann aber zielsicher geradewegs zu den richtigen Geräten, gab mir zwei zur Auswahl (viel mehr gab es dann davon auch nicht), und da beide DVB-T-Empfangsgeräte ziemlich identisch waren vom Können her, habe ich den genommen, wo ich ein besseres Bauchgefühl hatte. (Hört sich sicher blöd an? 😀 Aber wie hätte ich sonst wählen sollen?)
Zusätzlich habe ich noch ein echtes Schnäppchen gemacht, eine Logitech-Mini-Tastatur durfte noch mit. Bei Logitech ist die UVP 29,99 €. Bezahlt habe ich 11,98 €, oder so. 🙂 Da ich sie gerade auch schon benutze, kann ich nur sagen, das hat sich gelohnt, auch wenn Stefan deswegen wieder mal gemeckert hat, und nen Flunch zog. Danach ist mir dann auch mein Cocktail auf den ich mich so gefreut hatte vergangen. 🙁 
Tja, da ja nun leider keine Stühle mehr im Saturn unten stehen hab ich mich kurz in so einen Fenstervorsprung gesetzt wo die Stühle mal standen, es hat aber niemand was gesagt, und mir lief das Wasser, wie so oft. Hab mich dann aber recht schnell los gemacht und am Weißen Turm noch ne ganze Weile auf den Bänken gesessen, bis das Wetter mich dann nach Hause flüchten ließ. So lang die Sonne schien war es echt angenehm, obwohl es kaum mehr als 12 Grad waren, aber im Schatten war es mir einfach zu kalt. So entschied ich mich dann durch den C&A zum Bahnsteig zu gehen, und bin natürlich noch kurz in die Etage wo es Klamotten für mich gibt. Dieses Jahr scheinen knallige Farben mal wieder angesagt zu sein, gefällt mir eigentlich ganz gut, bis auf die grünen. Allerdings finde ich, dass viele Hosen für dickere Leute echte Zumutungen sind. Ich bin doch noch keine Oma!!! Auch wir haben das Bedürfnis uns schick anzuziehen und nicht in Lumpensäcken rumzurennen. 🙁 
Im Tiefgeschoss gab es dann beim Ausgang aber noch etwas Tolles, ein Tshirt mit einem Tigertier drauf. 🙂 Da konnte ich dann bei 9 € auch nicht widerstehen. Naja, auch das hat Stefan nicht so toll aufgenommen, immerhin war das ja nicht abgesprochen, aber ich hab ihn ja nicht wirklich erreicht zwischendurch.

Dann ging es aber wirklich gen Zuhause, wo kurze Zeit später auch schon Stefan eintrudelte. Er hat mich abgeholt um zum Pizza Hut zu fahren, wo Mittwochs scheinbar immer All You Can Eat Buffet ist. Es war wieder echt lecker, und eigentlich war ich auch gut gelaunt und alles, aber sobald die Sprache auf Geld kommt, ist bei uns im Moment die Krise drin, da Stefan halt ganz anders ist als ich. In dem Moment wo er mir das Geld gibt ist alles in Ordnung, aber sobald er erfährt das ich es ausgegeben habe, ist alles anders. Dann sehe ich sein Gesicht das sich verdunkelt, und alles ist in Windeseile in mir dunkel. 🙁 Das zieht mich so derb herunter, und er erzählt mir natürlich immer es ist nichts, und ich weiss trotzdem, dass was ist. 🙁 Er kann mir nichts vormachen, auch wenn er das immer meint. 

Nach dem Essen waren wir dann noch kurz am Bahnhof wegen mir, ich hab kurz Hygienezeugs geholt, und dann waren wir noch fix bei Dunkin Donuts, wo ich mir einen riesigen leckeren Chai Latte geholt habe. ♥ Dazu gab es noch einen Muffin auf Coupon (die gabs letztens irgendwann bei Mediamarkt *freu*). Er hat mich dann bei mir abgesetzt, und ist selbst nach Hause zu den Tieren gefahren, wo er hoffentlich bald schlafen konnte. Ich hab zwar auch recht früh geschlafen, bin aber auch schon wieder lange wach und sehr nachdenklich wegen dem ganzen Geldtheater. Ja das belastet mich wahnsinnig, und ich weiss daran muss sich was ändern. Ich hab wieder so schlimme Bauchschmerzen bekommen, wo ich mir gut vorstellen könnte das es von der Psyche kam, das muss einfach nicht sein. Ich dachte ich sterbe, aber wen interessiert das schon? Und mit wem soll ich darüber vor allem reden? Wer würde das verstehen? Ich fühl mich rechtlos, und machtlos, und von Stefan kommt dann auch noch, na die Anderen kennen ja nur eine Seite… was soll ich dann dazu noch sagen? *seufz* Ich bin eben Abschaum, genau so fühle ich mich, wie Dreck, das dachte ich schon Dienstag als ich vor einer Mülltonne saß, genau so hab ich mich auch gefühlt. 🙁 

Dieser Tag war eigentlich trotz krank sein wirklich schön, und endete wieder wie üblich. Wie ich das hasse! Sonntag war es ähnlich…….. genau wie viele andere Tage auch.

Ein neuer Monat, eine neue Woche.

Ein weiterer Monat ist vorüber, und es geht dieses Jahr einfach nur wie im Flug. Ich kann in der Zeit nicht genießen, ich schaffe es einfach nicht. Ich fühl mich teilweise wie erstarrt. Und dann die Tatsache, dass wieder ein Mensch weniger in meiner Nähe ist, das macht mich einfach fertig. Am Sonntag hab ich mir den Aufkleber "Ein Herz für Arschlöcher" mitgenommen, passt doch gut oder? Der soll ans Auto wenn ich es dann nehme. Was ich dann auch noch gern im Auto hätte wären Hello Kitty Sitzbezüge, am liebsten ja die kuschligen. Stefan meinte natürlich wieder sofort er müsse eine Flappe ziehen, wie üblich eben. Und dann noch ein bissl Rummaulen, und dann war meine innere Traurigkeit wieder auf Maximum. Vielleicht ist das albern, mag sein, aber für meine Gefühle kann ich dann ja auch nix. Aber es ist im allgemeinen ja auch scheiss egal was ich fühle. Hauptsache ich nehme immer auf alle Rücksicht. 🙁 Hinterher kam raus, dass er dachte ich will die rosa Bezüge, dabei wollte ich die ganze Zeit schwarze. Aber selbst wenn ich die rosanen gewollt hätte, wenn ich mit dem Auto rumfahren muss, dann kann ich es mir doch wenigstens ein bisschen aufhübschen, oder ist das wirklich zu viel des Guten?

Seit Sonntag Abend bin ich auch wieder in meiner Wohnung, und heute ist schon Mittwoch. Da morgen aber frei ist, fahre ich wieder mit zurück. So hat Stefan seine Ruhe, ich muss mir das Geschnarche net dauernd rein ziehen, und Termine hatte ich ja auch Montag und heute. Was mir aber immer wieder auffällt, es fehlt etwas. Ich bin so unendlich traurig und allein, so mein inneres Gefühl, was ich nicht einfach abschütteln kann. Ich wünscht mir, ich würde von ihm auch mal ein bissl mehr Initiative erleben, ja könnt auch von mir mehr kommen, aber wie soll ich dann sehen, dass ihm was an mir liegt? Im Moment merke ich das gar nicht. Wenn ich da an unsere ersten Wochen denke, da hat er sich redlich bemüht, aber im Moment, keine Spur davon. Das kann ja nur traurig machen, und ich denke, das würde jedem so gehen.

Naja, Montag war ich auf jeden Fall nach "dem Termin" noch im Woolworth, hab mir da drei neue Kuschelhosen ♥ gekauft. Das Angebot kam wie gerufen, denn meine Lieblingshose ist gerade dabei im Schritt dünn zu werden. Die hatte ich halt jetzt auch sehr viel an. Waschen, angezogen, waschen, angezogen. So ist das halt mit Lieblingsklamotten, und dann gehen sie kaputt. Blöd, aber kann man nicht ändern. Außerdem hab ich noch einen total hübschen Schal mitgenommen, grau mit neon-pink. ♥ Gefällt mir außerordentlich gut, und ist auch so ein rundes Dings gleich, finde ich sehr praktisch, so huschen einem die Enden nicht immer weg. Dann gab es noch was kleines zu Essen, damit ich auch ja nicht als verfressen gelte, und dann bin ich heim. (Manchmal frage ich mich ob Menschen nachdenken bevor sie was sagen… . Nein, ich bin keine Heilige, aber ich mache mich auch nicht auf Kosten von anderen Menschen lustig. Schon gar nicht über Freunde.)

Dienstag war ich dann erst nach 17 Uhr nochmal unterwegs,und hab mein geliebtes Eibrötchen gegessen. I love it. ♥ Bescheuerter Weise wollte der Kerl mir diesmal meine Einwegpfandflasche nicht abnehmen. "Wir haben die hier nicht im Sortiment". Ja und weiter? Das ist das Standardpfandzeichen gewesen! Normaler Weise müsste das doch lange durchgedrungen sein, dass die Sachen überall abgenommen werden müssen, aber nein, es gibt immer noch Weigerer. Naja, anschließend war ich nochmal im DM, bissl dies und das holen. Also nix bestimmtes, und dann bin ich auch schon wieder heim. Hab mich vor den TV gelegt und eine meiner neuen DVDs angeschaut, bissl gelesen, bissl im Inet rumgeschaut, um Stefan gesorgt, der dann doch irgendwann auch mal kam. Ja, und war wieder ewig lange wach. *seufz* Hab in der Zeit noch zweimal meine Fingernägel lackiert, aber das ist eine andere Geschichte… *lol*.

Freitag.

Puh, seit ich wach bin tut mir der Kopf weh, wieder so richtig übel Migräne. Dabei ist es mit Sicherheit nicht warm, ein neuer Wetterwechsel war auch nicht. Hab dann als “Frühstück” erstmal ne Tablette genommen, und vielleicht sollte ich auch ein bisschen mehr trinken, das hilft ja auch schon oft. Leider vergesse ich das wenn ich alleine bin noch mehr, aber in letzter Zeit ist das wieder ein generelles Problem bei mir. Vermutlich, weil ich unterbewusst damit sparen will, weil ich nun mal kein 19 Cent Wasser trinke/trinken kann. Blöd irgendwie, aber nach dem letzten Monat. Ich mach mir eh schon wieder so meine Gedanken, ich glaub ich sollte irgendwie wirklich nix mehr in den Korb tun, und auch um nix mehr bitten, sonst endet der Monat genauso wie der davor, und darauf hab ich keine Lust. Trauriges Smiley 

Heute ist ja auch schon wieder Freitag, die Woche ist um, und vermutlich fahre ich wieder mit zu Stefan. Ich hab jetzt schon Panik davor, wenn mein Kopf sich nicht entscheidet nicht mehr weh zutun. Was wenn er immer noch so hustet? Das Schnarchen kann er ja leider nicht abstellen? Diese verdammte Panik, dass ich davon genervt bin, und meinen Aua-Kopf noch mehr quält macht mich fertig. Blöd, dass er dafür so gar kein Verständnis hat. Und dann diese ewige Schlaflosigkeit, das macht mich fertig. Trauriges Smiley

Ich werde jetzt noch ein bisschen lesen, und später dann baden, Haare nochmal waschen und dann schon mal raus gehen, weil ich noch ein paar Sachen erledigen wollte. Anschließend habe ich dann hoffentlich einen Termin, der nicht abgesagt wird…!

Stresstag.

Das war ein Tag, wie man ihn nicht braucht. Fix und fertig war ich ja gestern schon als mich Stefan hergefahren hat. Natürlich konnte ich wieder nicht schlafen, also hab ich noch ewig an den Blogs rumgebastelt. Der wichtigste Termin fiel eh aus, und so war mir eigentlich auch unwichtig wie ich aussehe. Als ich dann gerade soweit fertig war, dass ich mich hätte einrollen können, mit etwas Glück hätte es sogar geklappt, schaute ich nochmal auf den Terminzettel, und dacht ich fall um, der Termin sollte ja schon morgens gegen 9:30 Uhr sein, was soviel heißt, wie bis dahin sind noch ca. 1,5 Stunden, klasse. –.-

So hat es sich nicht mehr gelohnt auch nur ein halbes Auge zu zu machen, und deswegen hab ich mich dann auch gleich angezogen und fertig gemacht. Kurz vor 9 Uhr war ich an der Tram, ich hab ja ein 9 Uhr Ticket, und da darf ich nicht vorher damit fahren. Bin dann Richtung Plärrer, und von dort aus zum Klinikum. Der Fahrer wollte sogar meine Karte sehen, zumindest wollte er wissen ob ich überhaupt eine habe. Als ich sie grad auspacken wollte, meinte er dann schon, “passt schon”. Bin dann an der zweiten Haltestelle vom Klinikum ausgestiegen, weil ich bei der ersten nicht wusste, ist das Tor jetzt offen oder nicht. Der Weg hinwärts ging noch, auch wenn er sich schon ziemlich zog. Bin dann gleich nach oben, hatte aber bestimmt noch 20 Minuten Zeit, damit hatte ich eigentlich nicht gerechnet, also hab ich mich vor die Tür von dem Vertretungsarzt gesetzt. Da mault mich gleich so ne ältere Frau an, dass sie aber zuerst dran ist, und textet mich erstmal total voll, ich dachte echt ich spinne. *seufz* Wollte mich doch gar net vordrängeln, hab mich sogar auf den Boden gesetzt, weil kein Platz mehr frei war. Eine andere Frau war noch da, und mit der hab ich mich ein bissl unterhalten, so verging die Zeit recht fix. Witzig war dann, als der Arzt raus kam, sagte ich “die Dame hat nen Termin”, aber er wollte das ich zuerst rein komme, keine Ahnung wieso. Angeblich hatte die schon vorher nen Termin, sagte sie zumindest, aber der blaffte die total an. Hat mich schon irgendwie verwirrt, aber wird schon seinen Grund gehabt haben, dachte ich so bei mir.

Mir gab der Arzt dann seine Hand, grinste mich wie ein Honigkuchenpferd an und wies mir einen Platz zu. Puh, ich wusst gar net wie mir geschah und wollte nur wieder da raus. Er fragte mich dann zwar wie es mir geht, aber das es ihn wirklich interessiert hat kann ich nicht sagen. Das war total strange. Er fragte auch ob ich klar komme, ich so “nö”, er tippte irgendwas, fragte ob ich Tabletten brauche, das wars. Wtf? Dann fragte er noch ob ich Reserve hab, ich so “nö”, und schrieb mir ohne zucken noch ne Packung Tavor auf. Außerdem sagte er noch, wenn noch was sei solle ich nochmal vorbei kommen. *lol* Äh ok. Ich dacht nur, nix wie raus da!

Dann bin ich nochmal kurz zu der Anmeldung, wollte meine Karte vorlegen, aber meine Karte war nicht da? oO WTF!!! Irgendwie hat die ständig Beine. Ich könnt echt kotzen. Ich hab aber schon eine Ahnung wo sie sein könnte. Da war sie tatsächlich, ich habe gerade nachgeschaut, das fiel mir zu dem Zeitpunkt aber nicht ein, ich dachte ich hab sie mit in die iPhone-Tasche gesteckt. Grml. Jetzt muss ich da nochmal hin, ich könnte echt heulen. *seufz*

Unten hab ich mich dann erstmal auf ne Bank gehockt und etwas relaxed, in der Zeit kam dann sogar schon die letzte Patientin dran, sagte mir noch tschüss, und anstatt wie ausgemacht ein Taxi zu rufen lief ich zum Bus. (Und jetzt weiss ich es war ein riesiger Fehler. Trauriges Smiley ) Ich bin ganz langsam losgeschlichen, hab mich noch zweimal zwischendurch auf Bänke gesetzt bis ich bei der Bushaltestelle war. Es war so verdammt erschöpfend, und das obwohl ich wirklich langsam gemacht hab, zwischendurch sogar noch Bilder geknipst war ich dort dann fertig ohne Ende. Da ich aber noch einiges auf dem Plan hatte bin ich erstmal zum Weißen Turm gefahren und auf geradem Wege bin ich zu meinem eigentlichen Base geschafft. Erstmal war die Uschipuschitussi die dort gearbeitet hat ewig hinten in nem Raum, und als sie dann endlich mal kam pampte sie mich direkt an, dass sie mir keine Karte wechseln könne, da alle Systeme ausgefallen sind. Ich dacht ich raste direkt aus, bin aber einfach nur raus bevor ich platze, und nebenan in den Starbucks.

Ich hab mich erstmal ausgekotzt in FB, hab Stefan geschrieben, und mir gemütlich meinen Chai Latte ♥ und einen Schokosplittermuffin reingezogen. Nomnomnom. ♥ Hab mir den Muffin auch wieder warm machen lassen, das ist dann gleich nochmal leckerer. Leider war ich noch vor 12 Uhr da, so hab ich keinen Stempel für heute bekommen, sonst hätte ich heute vor 12 Uhr nur die Hälfte gezahlt, naja egal.

Anschließend war ich dann “kurz” 3 Stunden bei Thalia. *lol* Hab da ewig geschmökert und auch noch ne kleine Minicola getrunken, ein paar Lesezeichen mitgenommen, und noch ein paar hübsche Karten.

Danach wollte ich mir eine Handyschale für mein iPhone in dem neuen Handyschalenladen, der erst Anfang August aufgemacht hat, holen. Meine Güte war es da voll, und mir ging es ja eh schon total mies. Mir lief das Wasser nur so runter, furchtbar. Der eine Verkäufer wollt mir mehrfach seine Hilfe anbieten, aber ich lehnte ab, ich wollt selbst suchen. Hab dann so ne knuffige USB-Steckplatzleiste mit blauem Licht mitgenommen, eine Displayfolie, und zwei Hüllen. Zwinkerndes Smiley Eine ist eher kitschig mit Katzitatzis, und die andere ist eher schlicht, Hardcover und pink. Die Leiste funktioniert prima, aber die dumme Folie schlägt Blasen. Stefan will die heute Abend noch verbessern, ich könnte das sicher auch, aber bäh^^. Hüllen passen auch, hab aber erstmal die schlichtere drauf gemacht, will Stefan net gleich schocken, rofl.

Mein letzter Weg sollte mich noch einmal in nen Base Laden führen, aber ein anderer sollte es sein, die Tussi sah mir nämlich so aus, als würde sie keinen Bock auf Menschen wie mich haben. Gesagt getan, es ging alles reibungslos, musste auch nix bezahlen, wie immer wenn die Handyladenverkäufer nett sind, und dann konnte ich endlich nach Hause fahren, was ich auch auf direktem Wege tat. Leider musste ich da nochmal mit so zwei Weibern, die mir in die Augen lästerten, genau auch wie im Schalenladen vorlieb nehmen. Aber das mal wer fragt ob man helfen kann, nein, sowas machen doch nicht unsere tollen Ausländerfreunde, die kaufen sich fette Klunker und machen einen auf dicke Hose. Einfach nur zum Kotzen!!!

Zu Hause hab ich gleich die neue Karte eingelegt, die ging dann auch gleich, und so konnte ich mein Handy auch registrieren, endlich! Besser spät als nie. Zwinkerndes Smiley 

Gegen 16 Uhr hab ich mich dann lang gemacht, und ich konnte endlich endlich schlafen. *seufz* Bis 22 Uhr, und seit dem bin ich wieder wach und hoffe wieder einschlafen zu können. Trauriges Smiley Ich kann nimmer. Will einfach nur schlafen, aber es geht nicht…