Traurig.

Immer wenn ich wenig schreibe geht es mir relativ schlecht, und auch im Moment ist das wieder der Fall. Ich bin zu nachdenklich, und ich bin zu einsam. Ich weis im Moment mal wieder nicht mehr wo oben und unten ist. Ich weiss nicht mehr weiter. Eigentlich bräuchte ich Hilfe, irgendjemand zum Reden, am besten einen Profi, aber da ist ja leider nach wie vor das Problem, dass sich der Arzt aus dem Klinikum nicht mehr gemeldet hat. Und dann soll man nicht sauer sein!?

Am WE hab ich auch mal wieder mitbekommen, dass ich eigentlich keine Freunde habe, oder sagen wir es so, kaum. Wie mich das belastet versteht eh keiner, weil die meisten Menschen sich nicht vorstellen können das es sowas wirklich gibt. Und dann meinen die Schlausten unter den Klugscheißern noch, dass man selbst schuld ist. Vielleicht kann man aber nicht einfach aus seiner Haut wenn man schon soviel negative Sachen erlebt hat? Wenn man immer wieder enttäuscht wurde? 

Ich freu mich immer für alle, egal wie nah man mir steht, aber mit mir ist es allen zuviel sich zu freuen. Ich bin es halt nicht wert, und ich glaube, dass ich nie wieder eine beste Freundin/Freund haben werde. Mich macht das alles so traurig, aber das ist eben mein Leben. Ich glaube nicht mehr an Glück, kein bisschen…

Deutschland und das Jugendamt.

Ich find es so unfassbar bescheuert und unmenschlich was hier in Deutschland abgeht. Aber ich muss mir das jetzt von der Seele schreiben. Es geht mal wieder um das beliebte Kindeswohl! Was das hier in Deutschland ist, habe ich noch nicht so genau rausfinden können, ich weiss nur was es für mich bedeutet, und das ist nicht das, was hier praktiziert wird.

Alle arbeitende Bevölkerung wird gleich wieder aufschreien, jaja, selbst schuld wenn man von zu Hause weg läuft. Das Pärchen um das es geht kommt wohl aus Lettland, und sie haben hier in Deutschland natürlich noch keine Existenz aufbauen können. Sie kamen im November hier her, haben weder Dach über dem Kopf, noch Arbeit, noch Geld. Ich weiss nicht genau ob die Leute überhaupt schon arbeiten dürften, aber sie wohnen im Moment in einer Obdachlosenunterkunft, was eigentlich auch illegal ist. Aber man kann die Menschen ja schlecht erfrieren lassen, so ist die Realität. Da wir nun aber mal in Deutschland so etwas wie einen Sozialstaat haben, hat sich dieses Pärchen wohl etwas anderes darunter vorgestellt als sie hier her kamen, und wer weiss wie kalt es in Lettland jetzt wäre.

Die Frau hat am 13.02.2014 ein gesundes Baby zur Welt gebracht, und 5 Tage nach der Geburt wurde ihr das Kind aufgrund der bescheidenen Lage weggenommen. Natürlich wird die arbeitende Gesellschaft schreien "ja klar, ist doch auch richtig". Dann frage ich mich "wisst ihr eigentlich wie gesucht kleine Babys sind?". In Deutschland gibt es immer weniger Kinder, und da ist ein Kind eines fremden Elternpaares doch gerade recht, und wenn man es gleich Deutschen übergibt, gewöhnt es sich auch gar nicht erst an die andere Sprache, und so könnte man meinen das Kind ist wirklich deutsch. Aber wisst ihr auch wie teuer diese Unterbringung ist? Das kostet mehr als eine kleine Zweiraumwohnung und Essen + Kleidung für Kind + Eltern zusammen, da bin ich mir mehr als 100% sicher, und das ist einfach eine verdammte Frechheit!!! 

Wie kann man nur ein kleines hilfloses Baby in den ersten Tagen schon seiner Mutter entreißen? Es ist das Schlimmste was sich eine Mutter nur vorstellen kann, ich weiss wovon ich rede, mir ging es nicht besser! Wie kann man das einem Kind nur antun in den ersten Tagen? Jeder weiss, dass unterbewusst sehr viel in diesem kleinen Wesen hängen bleibt, da bin ich mir sehr sicher. Es interessiert keine Sau, aber Hauptsache die tolle Behörde kann vom Kindeswohl reden, und was sie nicht alles dafür tun. Natürlich hat auf Anfragen vom TV keiner Stellung dazu genommen. Ich frage mich, wie kann man als Mensch nur so menschlos sein? Ich frage mich immer wieder, wie man in diesem Job arbeiten kann ohne jegliche Gewissensbisse?

Es reden immer alle davon wie schlimm die DDR war, aber was ist jetzt? Jetzt ist es nicht besser, und Deutschland braucht Kinder, sonst sind bald keine Verdiener für die vielen Rentner da. Dann klaut man sich eben die Kinder von Menschen die in Deutschland rechtslos sind, und investiert das Geld lieber in Einrichtungen der Bundesrepublik Deutschland. Wie armseelig!!!

Mir blutet das Herz wenn ich das lese, aber das musste einfach raus…

Quelle: Hierauf bezieht sich mein Eintrag.

 

Und als wäre das nicht genug, hab ich vorhin eine Folge von Barbara Salesch gesehen, das mache ich meistens nachts wenn ich nicht schlafen kann. Da ging es um eine Borderlinerin. Wenn im TV Borderline mit der schlimmsten aller Formen beschrieben wird anhand einer (ich schätze es zumindest) Narzisstin, dann muss ich mich nicht wundern, wieso man mich behandelt wie man mich behandelt. Mich macht sowas einfach nur sauer und wütend. Da gibt es natürlich keinerlei Erwähnung, dass Borderline eben nicht nur aus Ritzen und Selbstverletzen besteht, und alle Menschen um sich herum zu verletzen. Da wird doch glatt vergessen, dass diesem Verhalten auch ein reales Problem voraus ging. Wieder wird nur gezeigt das Borderliner nur Aufmerksamkeit brauchen und ihre Umgebung wie Dreck behandeln. Mag sein, dass das auf einige zutrifft, aber ganz sicher nicht auf alle. Aber da kann dann leider keiner mehr differenzieren, denn das hat ja keiner erwähnt… *Augen verdreh*