Notice: register_sidebar wurde fehlerhaft aufgerufen. Es wurde kein id im Parameter-Array definiert für die Seitenleiste „Seitenleiste 1“. Standardwert ist „sidebar-1“. Um diesen Hinweis zu entfernen und den existierenden Seitenleisteninhalt zu behalten, kann id manuell auf „sidebar-1“ gestellt werden. Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 4.2.0 hinzugefügt.) in /var/www/web20/html/wp-includes/functions.php on line 4196
Closed Emotions. » down

Maskenballauszeit.

Down.

Posted on 10th Juni 2015 by Tränenherz in 2015.,Gedanken,Juni.,M!ndFuck! - Tags: , ,

Es geht in mir seit Wochen einfach nur drunter. Oben gibt es schon so lange nicht mehr. Jeden Tag diese Leere, diese Einsamkeit. Jeden verdammten Tag. Verstehen tut das natürlich keiner. Aber diese Panik vor dem 17.06., oder auch schon vor dem 12.06. macht mich wahnsinnig. Ich kann dieses Jahr nicht abschalten. Ich vermute, dass die aktuelle Situation viel dazu beiträgt, das nichts mehr ist wie es mal war, und wir so tief unten hängen wie ich noch nie hing wenn ich alleine war. Ich kann einfach nichts daran ändern, ich bin machtlos, und muss es so hinnehmen wie es ist, und wie es eben an diesen, für mich, schlimmen Tagen, kommt.

Stefan schafft es nicht mir beizustehen. Er hat seine eigenen Probleme, sein eigenes Päckchen, und er ist einfach nicht aufmerksam genug. Er war noch nie so. 🙁 Der Sozialtyp hat mir den Zahn ja eh schon vor nem Monat oder so gezogen, und die die normal aufmerksamer sind haben ihre eigenen Sorgen gerade.

Ich frag mich jeden Tag warum es mich noch gibt, warum ich nicht den letzten Schritt gehe… gehen kann.

Noch zwei Tage, dann ist wieder diese schlimme Tag, er sagt nichts aus, nur das ich deswegen leider bin. Aber es wird nichts statt finden, keine Geschenke geben, nichts essen gehen, nichts trinken. Das macht mich echt richtig fertig. Das ist noch schlimmer als alles andere, wenn ich den Geburtstag vor vier Jahren weg lasse.

Ja, ich lebe noch.

Posted on 29th Oktober 2013 by Tränenherz in 2013.,M!ndFuck!,Oktober. - Tags: , ,

Mir geht’s nicht gut, aber das ist ja nichts Neues. Ich versuch mich abzulenken, teilweise klappt es, und teilweise bin ich selbst dafür zu platt. Ich hab das Gefühl ich steck in nem großen Burnout, diesmal aber nicht durch Arbeit oder so hervor gekommen, sondern durch Stress in der Beziehung. Immer wenn ich denke es ist ok, dann kommt der nächste dicke Hammer, und immer wieder muss ich da durch. Aber ich kann nicht mehr. Ich bin so fertig mit der Welt, und das schlimme ist, Stefan bemerkt es nicht, obwohl er es weiss. Teilweise habe ich das Gefühl das er zwar sagt er glaubt mir, aber er nimmt mich nicht ernst. Ich hab das Gefühl, dass er das einfach nicht kann. Weil Arbeit nun mal “sein muss”, und das das wichtigste überhaupt ist. Und in dieses Muster passe ich nicht. Er hat mir zwar noch keinen Vorwurf deswegen gemacht, aber ich weiss, dass er denkt, dass ich ja wenigstens zu Hause seine Bude schaffen müsste. Schaff ich aber nicht. Blöd hm? Und so sieht es halt auch aus. Immer wieder muss ich mir dann Vorwürfe anhören, immer wieder höre ich dann auch wie er mir helfen will. Aber hinterher ist davon nix mehr in Erinnerung. So schaut es jedes Mal aus, zumindest bis jetzt. Vielleicht dürfte ich nix mehr erwarten? Das vermute ich, denn er reißt sich ja sonst schon für die ganze Welt den Arm aus, und ich undankbares Ding, ich bin nicht mal damit zufrieden, und das wo er doch alles für mich macht. Ich blödes Weib!

Wieso ich mal wieder sowas schreibe? Ich wurde letztens so enttäuscht von einem Mädel, wo ich dachte, das könnte eine Freundin sein. Wäre auch zu schön als wahr zu sein. War ich nicht immer für sie da? Hab ihr zugehört, sie getröstet, und liebe Worte gespendet? Da ist man mal nicht einer Meinung, da muss ich mich beleidigen lassen bis zum Umfallen, und das geht nicht einfach weg, das tut weh, weil es verletzend ist, und weil es mit Absicht war. Warum Menschen sowas tun müssen kapiere ich einfach nicht! So oft war es jetzt schon so, und immer wieder schlägt es in die selbe Kerbe, und wieder muss ich heulen wenn ich daran denke.

Warum behandelt man mich immer wie scheisse? Ich halt das nicht mehr auf, und dann wundern sich die Leute wenn ich Panik vor allem und jedem habe. Mich wundert das nicht, für mich ist das eine absolut normale Reaktion auf ständige Verletzungen.