Es hätte so schön sein können.

Das vergangene Wochenende war eins an dem Stefan Samstag auch frei hatte, aber dadurch er krank war, sind wir die ganze Zeit zu Hause geblieben, bis auf das Einkaufen, was aber auch im Eiltempo passierte, und das Impfen der Maus. Aber am besten von vorn.

Nachdem ich Freitag Abend ja noch weg war hab ich gar nicht mehr geschlafen. Ich war so aufgedreht und eigentlich wirklich gut gelaunt, dass ich dachte, ich bleib wach bis ich mit Bella beim Tierdoc war. Ich wollte mich dann raus schleichen, aber Stefan wurde leider wach, und so kam er doch mit. Wir kamen gleich dran, und das Bellchen war ganz tapfer, hat keinen Mucks gemacht, sich brav impfen lassen, und gechipt wurde sie auch gleich noch. Besser ist besser, ich hab einfach Angst das sie sonst doch mal entwischt.

Nachdem wir fertig waren hab ich Stefan gefragt ob wir gleich noch einkaufen wollen, weil ich merkte wie sich die Müdigkeit über mich legte, und ich wollte so ungern nochmal raus. Er sagte dann ja, aber ich merkte wieder wie grummelig er war und das ihm das ganz und gar nicht passte, was meiner guten Laune wieder einen Dämpfer gab. Wir sind dann zuerst nach Langenzenn gefahren zum Rossmann wegen Katzenfutter, Getränke im Rewe-Getränke Markt geholt, und anschließend war ich noch kurz in der Tchibo-Ecke im Rewe drin. Die hatten sogar alles da was ich wollte. Klar, das ist natürlich wieder nicht ganz billig geworden, und ich bin mir mittler Weile sicher, das Stefan deswegen angepisst ist.

Danach wollte ich gern noch nach Cadolzburg zum DM, auch das haben wir gemacht, er hat zur Abwechslung mal nicht nur rumgemotzt. Stefan hat dann im Auto gewartet, und ich hab etwas im DM gestöbert, und bin auch fündig geworden. Natürlich musste auch wieder bissl Nagellackkrams mit. *dumdidum* Na auf jeden Fall sind wir danach wieder gen Heimat gefahren, und ich merkte wie meine Augenlider schon immer schwerer wurden. 

Stefan hatte vorgeschlagen noch zum Metzger zu gehen um Wurst oder etwas Warmes zu Mittag zu holen, leider gab es nicht mehr sonderlich viel Warmes, daher haben wir uns dann zu was anderem entschieden was aber auch lecker ist und war. Danach sind wir noch fix gegenüber zum Bäcker, und dann nach Hause.

Und dann auf der Treppe passierte es mir, mir riss die Papiertüte wo ich meinen DM-Einkauf drin hatte. *seufz* Ich wollte gleich ne neue Tüte holen oben, aber da verbreitete Stefan schon wieder seine widerliche Motzlaune. Und das riss mich so derb nach unten, dass ich heute noch davon zehre. 🙁 Er hat mich dann so blöd angemacht, dass ich was zurück gesagt hab, logisch, irgendwann ist ja auch mal gut.

Das erinnert mich alles so sehr an vergangene Zeiten. Das war doch nichts Schlimmes. Das kann doch passieren! Als hätte ich es mit Absicht gemacht. Mein Gott. Auf jeden Fall war meine Stimmung danach tot, richtig tot, und mein Herz zerbrochen, mal wieder. Genau an den Stellen denke ich immer, dass er mich bevormunden will, und merkt es gar nicht. Ich frag mich nur wieso. Wie er da wohl behandelt wurde? Ich hab keine Ahnung, aber reden geht mit ihm ja auch nicht.

Ich hab mich dann von ihm weggedreht ins Bett gekuschelt und still geweint, damit er nur ja nichts mitbekommt. Das Einzige was er bemerkt hat, dass ich schlechte Laune habe! Das die mal wieder von ihm rüber geschwappt kam, das hat er nicht bemerkt. Das macht mich so fix und fertig. 🙁 Nicht mal DSDS hab ich nach kurzem Wachwerden geschaut, so fertig und erschöpft war ich von dem Theater mal wieder. Nein, wir haben nicht lange gestritten, aber meine Psyche lässt mich wieder schwindelig werden, und das ist für mich richtig übel.

Sonntag wollte ich eigentlich nur meine Ruhe. Geredet haben wir auch nicht gerade viel. Ich hab Stefan den TV überlassen, ich wollte nicht wieder seine Diskussionen hören wieso ich denn immer entscheide. *lol* Dabei frage ich ihn immer. Ich schaue immer dann das was er auch mit schaut, aber das macht er nicht. Wie oft muss ich mir wegen ihm Kochsendungen, die ich ab und zu mal gern schaue, oder DMAX rein ziehen. Dieser Sender nervt einfach nur. Egal wie toll den Männer finden mögen, mir macht er Kopfschmerzen, dieses penetrante Gelaber ist einfach nervtötend, aber das spielt keine Rolle… da wird auch keine Rücksicht genommen. Das ist genau wie mit dem Rauchen, das letztes WE ja schon wieder sein musste. Ich kapiere einfach nicht wieso er von mir Lob haben will, wenn er hier zu Hause genauso weiter raucht wie davor. Ich seh einfach nix anderes. Warum muss er überhaupt ständig in meiner Umgebung rauchen??? Zufällig hab ich da gestern so ne Kuppelshow gesehen, die eine war auch absolut dagegen, und als sie bei dem einen Typen erfahren hat das er raucht, war bei ihr auch Schluss mit lustig. Stefan ist da wirklich ein harter Fall, und viele mögen sagen ich sei zu empfindlich. Ja bin ich auch, ich bekomme davon richtig dolle Kopfschmerzen, und das interessiert ihn einen Scheiß. Ich hätte damals auf meinen Bauch hören sollen, und mich gar nicht erst weiter mit ihm treffen sollen, dann hätte ich jetzt ein Problem weniger. Stefans schlechte Laune raubt mir den letzten Nerv, und es ist überhaupt nichts besser geworden, eher noch schlimmer… *seufz*. Ich frag mich nur wie ich das weiter aushalten soll. 🙁 

Ein neuer Monat, eine neue Woche.

Ein weiterer Monat ist vorüber, und es geht dieses Jahr einfach nur wie im Flug. Ich kann in der Zeit nicht genießen, ich schaffe es einfach nicht. Ich fühl mich teilweise wie erstarrt. Und dann die Tatsache, dass wieder ein Mensch weniger in meiner Nähe ist, das macht mich einfach fertig. Am Sonntag hab ich mir den Aufkleber "Ein Herz für Arschlöcher" mitgenommen, passt doch gut oder? Der soll ans Auto wenn ich es dann nehme. Was ich dann auch noch gern im Auto hätte wären Hello Kitty Sitzbezüge, am liebsten ja die kuschligen. Stefan meinte natürlich wieder sofort er müsse eine Flappe ziehen, wie üblich eben. Und dann noch ein bissl Rummaulen, und dann war meine innere Traurigkeit wieder auf Maximum. Vielleicht ist das albern, mag sein, aber für meine Gefühle kann ich dann ja auch nix. Aber es ist im allgemeinen ja auch scheiss egal was ich fühle. Hauptsache ich nehme immer auf alle Rücksicht. 🙁 Hinterher kam raus, dass er dachte ich will die rosa Bezüge, dabei wollte ich die ganze Zeit schwarze. Aber selbst wenn ich die rosanen gewollt hätte, wenn ich mit dem Auto rumfahren muss, dann kann ich es mir doch wenigstens ein bisschen aufhübschen, oder ist das wirklich zu viel des Guten?

Seit Sonntag Abend bin ich auch wieder in meiner Wohnung, und heute ist schon Mittwoch. Da morgen aber frei ist, fahre ich wieder mit zurück. So hat Stefan seine Ruhe, ich muss mir das Geschnarche net dauernd rein ziehen, und Termine hatte ich ja auch Montag und heute. Was mir aber immer wieder auffällt, es fehlt etwas. Ich bin so unendlich traurig und allein, so mein inneres Gefühl, was ich nicht einfach abschütteln kann. Ich wünscht mir, ich würde von ihm auch mal ein bissl mehr Initiative erleben, ja könnt auch von mir mehr kommen, aber wie soll ich dann sehen, dass ihm was an mir liegt? Im Moment merke ich das gar nicht. Wenn ich da an unsere ersten Wochen denke, da hat er sich redlich bemüht, aber im Moment, keine Spur davon. Das kann ja nur traurig machen, und ich denke, das würde jedem so gehen.

Naja, Montag war ich auf jeden Fall nach "dem Termin" noch im Woolworth, hab mir da drei neue Kuschelhosen ♥ gekauft. Das Angebot kam wie gerufen, denn meine Lieblingshose ist gerade dabei im Schritt dünn zu werden. Die hatte ich halt jetzt auch sehr viel an. Waschen, angezogen, waschen, angezogen. So ist das halt mit Lieblingsklamotten, und dann gehen sie kaputt. Blöd, aber kann man nicht ändern. Außerdem hab ich noch einen total hübschen Schal mitgenommen, grau mit neon-pink. ♥ Gefällt mir außerordentlich gut, und ist auch so ein rundes Dings gleich, finde ich sehr praktisch, so huschen einem die Enden nicht immer weg. Dann gab es noch was kleines zu Essen, damit ich auch ja nicht als verfressen gelte, und dann bin ich heim. (Manchmal frage ich mich ob Menschen nachdenken bevor sie was sagen… . Nein, ich bin keine Heilige, aber ich mache mich auch nicht auf Kosten von anderen Menschen lustig. Schon gar nicht über Freunde.)

Dienstag war ich dann erst nach 17 Uhr nochmal unterwegs,und hab mein geliebtes Eibrötchen gegessen. I love it. ♥ Bescheuerter Weise wollte der Kerl mir diesmal meine Einwegpfandflasche nicht abnehmen. "Wir haben die hier nicht im Sortiment". Ja und weiter? Das ist das Standardpfandzeichen gewesen! Normaler Weise müsste das doch lange durchgedrungen sein, dass die Sachen überall abgenommen werden müssen, aber nein, es gibt immer noch Weigerer. Naja, anschließend war ich nochmal im DM, bissl dies und das holen. Also nix bestimmtes, und dann bin ich auch schon wieder heim. Hab mich vor den TV gelegt und eine meiner neuen DVDs angeschaut, bissl gelesen, bissl im Inet rumgeschaut, um Stefan gesorgt, der dann doch irgendwann auch mal kam. Ja, und war wieder ewig lange wach. *seufz* Hab in der Zeit noch zweimal meine Fingernägel lackiert, aber das ist eine andere Geschichte… *lol*.

Keine gute Woche, trotz leckerem Essen.

Ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll, aber gestern war wohl der Tag der Arschkarte für mich. Aber fang ich vielleicht erst mal mit den letzten Tagen an. Die Woche ging irgendwie so schnell vorbei, und in mir drin diese ewige Trauer, der Schmerz mein Liebstes wieder nicht gesehen zu haben, und dann diese blöden Ausreden zu hören, das macht mich fertig, fix und fertig. Fähig zu nix hab ich mich jeden Tag eingerollt, und mehr oder minder, soweit mich meine Babymaus ließ, schlafend verbracht. Bis ich aber zum Schlafen kam war jedes Mal ein Akt, oft erst gegen späten Nachmittag eingeschlafen. Was für ein Krampf.

Montag waren wir im Rossmann, da hab ich Katzenfutter und eine elektrische Waage geholt, hatte erst am WE gesagt, wenn ich mal eine sehe, nehm ich eine mit, und die war dort bei den Angebotssachen dabei und gar nicht mal so teuer, da hab ich gleich zugegriffen. Außerdem hab ich mir noch ein bissl „Aufhübschkrams” für die Haare mitgenommen zum Ausprobieren, schau da gern bei Conny auf dem Blog was sie so getestet, und mit gut bewertet hat, und die Sachen hatte sie gerade erst getestet. Haben dann noch Brötchen gekauft und bissl was aus dem Rewe, nen Eis zum Mitnehmen für mich geholt, und dann ging es auch schon wieder heim.

Dienstag ging es zum Curryworschdhouse, und ich hab den Chef, der wieder selbst da war gefragt ob sie Pfefferminztee da haben. Da sagt der doch zu mir “wozu braucht man den denn schon?” Äh ja ist klar? Braucht man den nur wenn es kalt ist? Auf jeden Fall gab es keinen obwohl er in der Karte stand. *narf* Als ich dann meinen Lieblingssaft wollte, und er ihn mir auch nicht geben wollte, dachte ich aber echt “jetzt schlägt es 13”. So witzig wie er es fand, fand ich es nämlich nicht. Ich hab eine Tiroler Currywurst, das ist mit Käse, ausgesucht, lecker lecker. <3

Mittwoch waren wir zu Hause, da war ich aber auch zu nix in der Lage. So haben wir den 20.15Uhr Film geschaut, und dann war der Tag schneller vorbei als man gucken konnte. *seufz*

Donnerstag waren wir dann im Café Dampfnudelbäck in Nürnberg, und ich habe endlich mal wieder meine geliebten Pilze und den Kaiserschmarr’n gegessen. Oh man, das war so göttlich lecker. Jamjamjam. Außerdem noch zwei Tassen leckerste weiße Schokolade mit den Gewürzen, sogar ohne extra bezahlen und ohne Rumgemaule. Stefan hatte da Nudeln mit Riesengarnelen, die sahen auch echt lecker aus, und ihm scheint es auch so geschmeckt zu haben. Als Vorspeise gab es da bei ihm ne Suppe, Kürbis, auch die hat geschmeckt, die durfte ich nämlich probieren. Smiley

Am Freitag Abend sind wir nochmal ins Obstgärtla, die haben leider im Winter nicht auf. Schade eigentlich. Ich frag mich nur wie sich das rentiert, aber gut, wird schon alles seinen Grund haben. Aber Stefan sagte vorher schon, dass das auch schon so ein Ding sei wenn schlechtes Wetter ist. Da hab ich mir mit Stefan eine Vorspeise geteilt, Obazda mit Brot und Tomate und Gurke. Lecker, ich liebe es. Und dann gab es Holzfällersteak mit Kartoffelsalat, was auch echt gut geschmeckt hat. Was Stefan noch hatte ist mir grad entfallen.

Joah, und dann kam mir während des Essen so in den Sinn, wieso fahren wir eigentlich nicht heute noch nach Nördlingen. Hab wieder etwas hintenrum gefragt, da Stefan sonst gleich nein gesagt hätte, das weiss ich einfach, ich kenne ihn doch. Naja, und erst sagte er auch gleich nein, dann aber doch ja…oO. Versteh den Kerl einer. Dann hatte ich bestimmt dreiviertel der Strecke nen schlechtes Gewissen, weil er ja sagte, dass er ja am nächsten Tag arbeiten muss. *seufz* Aber dann hab ich mir eingeredet, dass das doch sonst auch geht. Trauriges Smiley Ach ich wollt einfach raus. Mir ging es so schlecht, und das fahren allein hat so gut getan, hat mich beruhigt, auch wenn sich das total behämmert anhört. Aber das war bei mir schon immer so. Tobi ist teilweise mit mir nur mal ne Runde gefahren, damit ich meine Seele wieder ordnen kann. Tja, und dann waren wir fast in Nördlingen, und so hab ich mich überwunden J. zu schreiben, wollte ich erst gar nicht. Mir ging die Düse wie verrückt, und dann kam schon mal ewig keine Antwort. Da dacht ich schon, “super”. Dann waren wir grad zum Ort rein, und dann kam, “dass ihr das jetzt zu schnell geht, und das sie damit überfordert ist”. Ich hab mit dieser Antwort ehrlich gesagt gerechnet, hatte aber dann sofort noch ein schlechteres Gewissen wegen Stefan, und dachte, na super, jetzt hasst er dich und denkt eh du lügst, J. gibt es gar nicht. *seufz* Als ich mich schon damit abgefunden hatte, schrieb sie dann sie sind umgedreht, waren nämlich schon auf dem Weg nach Hause, und fragte wo wir sind. Da war ich dann noch mehr verunsichert. Ich wusste nicht, ist das jetzt ernst gemeint, oder was ist das. Und dann kamen uns auch schon viele Leute entgegen, und man sah sofort wohin man laufen muss zu dem Fest. Haben es dann so ohne Probleme gefunden, und hab J. unterwegs geantwortet wo wir etwa sind, nur wusste ich da noch nicht, dass es 5 solcher Tore gibt. *lol* Naja, sind dann ein Stückchen weiter und haben uns da hingesetzt, so dass wir nen Punkt haben wo wir uns treffen können, und als sie dann schrieb, sie ist auch da wo wir sind…….. dacht ich OH MEIN GOTT! Kurz drauf stand sie auch schon neben mir, ich weiss, ich konnte ihr erst gar nicht in die Augen schauen, help, ging mir nur durch den Kopf. Mir war so wahnsinnig Unwohl, und meine Panik stieg und stieg, ich hab da sicher erstmal totalen Müll gequatscht, egal, Hauptsache reden. Ihr Freund kam dann auch kurz drauf, der hatte noch Met für die zwei besorgt. Er gab uns die Hand, und ich merkte dabei schon wie feucht meine Hand war, und dacht… shit peinlich, wieso hast du jetzt die Hand gegeben. Er redete dann eigentlich auch gleich mit uns, und so war das erste Eis gebrochen. Selbst Stefan wirkte am Anfang etwas schüchtern, seine Antwort hinterher, dass er uns erstmal Zeit geben wollte, *lol* war mal wieder zuckersüss. Zwinkerndes Smiley Wir sind dann erstmal ein Stückchen gelaufen, und irgendwann sagte Stefan wir könnten uns ja auch wo hinsetzen, was wir dann auch machten, die beiden hatten kein Problem damit, und für mich wars einfacher, denn ich bin die ganze Strecke (soweit sind wir gar nicht gelaufen *lol*) ziemlich abseits gelaufen, immer mit sicherer Entfernung (ob das jemand gemerkt hat? kA).
Als wir dann wieder saßen hat sich Stefan was zu trinken geholt, und so war ich erstmal allein mit den beiden, oh Gott, oh Gott. Nein, sie haben mich nicht gefressen, aber das war wirklich schlimm. Für mich hatten wir zum Glück auch ne Flasche Met geholt, das half ein bissl. Bis Stefan wieder kam war es dann auch recht still, aber dann hatte ihr Schatz glücklicher Weise eigentlich immer ein Thema auf Lager, und so waren wir fast nie in dieser peinlichen Stille, das hat mich dann ein wenig beruhigt. Waren dann auch länger als gedacht da, aber es war dann wirklich schön. So waren meine Bedenken vom Anfang dann verflogen. Allerdings merkte ich als wir beim Auto waren, auf dem Weg dort hin haben sie uns noch begleitet, wie mir das Wasser läuft. Ich hab mich dann diesmal auch entschuldigt und keine Hand gegeben, zumal wir das Thema vorher noch hatten. *seufz* Da kam ich mir gleich noch blöder vor. Sind dann los gefahren, und so trennten sich unsere Wege wieder. Stefan berührte mich dann irgendwie noch kurz, da meinte er schon “geht’s dir nicht gut?”, weil ich klatsch nass war. Trauriges Smiley Nein, da kam dann die ganze Panik raus. Das ist bei mir oft so, dass ich die Situation erstmal überlebe, und dann bricht das raus. Dabei muss ich gar keine Panik haben, und es ist auch keine lebensbedrohliche Situation, ich weiss, dass das Quatsch ist alles mit der Panik, aber in meinem Körper kommt das nicht an.
In Gunzenhausen hat mir Stefan dann noch fix ne eiskalte Cola beim MC-Doof geholt und die restlichen Burger die da waren. Die haben uns glücklicher Weise noch gesehen und auch bedient, war nämlich schon kurz nach 2Uhr. *gg* Fand ich echt nett. Und dann ging es mir Stück für Stück besser. Die Nachrichten mit J. haben dazu aber auch beigetragen. War irgendwie froh, dass sie mir noch geschrieben hat, so hatte ich nicht das Gefühl, dass ich jetzt nie wieder was höre. (Das hatte ich schon oft genug, aber eher bei Kerlen.) Stefan hat dann zwischendurch nochmal kurz angehalten, er wollt kurz eine Rauchen, und er hat wohl schon den müden Punkt erwischt. Ich war aber die komplette Rückfahrt wach. Kurz eine geraucht, dann fuhr er weiter, und dann waren wir auch schon zu Hause bei den süssen Schmusern die auf uns gewartet haben. Für die gab es dann noch einen Gutenachtsnack, und dann ging es ab in die Heia. Aber anstatt gleich einzupennen war ich noch ne ganze Weile wach, und nach einer Stunde schlafen wieder. *seufz* Baby hat mich wach geschmust. Das macht er so richtig extrem meist wenn wir weg waren. Er muss aber schon länger auf mir geschlafen haben, das ist immer so putzig. <3 Stefan ist dann auch schon bald zur Arbeit, und mein Schlaf war vorbei. *seufz*

Als Stefan nach Hause kam hat er sich erst nochmal nen Stündchen hingelegt, er kam aber auch erst gegen 15Uhr. Danach war es nicht gerade leicht ihn wach zu bekommen. *seufz* “Ich muss erst langsam wach werden”… schnaaaarrrrrrrrrrrch. Grrr…! Das war ein Akt. Aber hätte ich ihn schlafen lassen, hätte er durchgeschlafen, aber ich wollte doch so gern zu Deichmann.
Als ich ihn dann endlich wach hatte sind wir also Richtung Cadolzburg gefahren, zuerst waren wir im Deichmann, wollte ja eigentlich Herbstschuhe/Stiefel. Tja, das war aber eher ein Satz mit X, das war wohl nix. Trauriges Smiley Hab dann dafür rosa Flauschhausschuhe, und ganz hübsche schwarze für unter den Rock mitgenommen. Wer weiss wann es mal wieder solche gibt die mir passen. War zwar nicht das was ich wollte, aber egal.
Anschließend bin ich gleich in DM reingehüpft alleine, da hab ich mir ein paar Aufhübschsachen gekauft, danach zu Rossmann, aber Gismo sein Sheba gab es nicht. Trauriges Smiley 
Danach sind wir Richtung Nürnberg, haben bei dem neuen Kaufland angehalten, ich war auch da alleine drin, und dann gleich zum Kino. Eigentlich wollte Stefan ja gern Lone Ranger schauen, aber irgendwie war der so voll, da haben wir lieber einen anderen Film geschaut. Es wurde dann “Vijay und ich – Meine Frau geht fremd mit mir”. Danach gab es noch was zu Essen, war aber wieder eher naja. Dann noch schnell nen Crepé als Nachtisch, und dann schnell nach Hause, Stefan sass eh nur rum und war nicht anwesend, auch wenn er mir was anderes erzählen wollte. Trauriges Smiley 

Während ich dann aber im Kino war kommentierte A. mal wieder bei mir in FB, erst dacht ich noch es ist nett gemeint, aber dann der Spruch, dass man ja kaum glauben kann, dass es mir schlecht geht so oft wie ich was unternehme. Da fällt mir echt nix mehr ein. Verletzt, entsetzt… und noch so vieles mehr. Mir tut das Herz weh bei solchen Sprüchen, und das von jemand, der selbst psychisch krank ist. Wie kann man nur?! Ich bin so fassungslos, ich bekomm das überhaupt nicht klar. Sowas würde ich mir niemals anmaßen, dabei hat sie mich oft genug gesehen wie ich aussehe wenn es mir nicht gut geht. Aber okay, dazu muss man wohl nicht mehr sagen, das zeigt wieder das, was mich so unsicher macht. Traurig, echt traurig. Soll ich nur weil es mir schlecht geht immer zu Hause hocken? Soll ich noch mehr in Depressionen versinken? Als ob ich das machen würde wenn ich alleine wäre. Zum Kotzen, echt einfach zum Kotzen. Trauriges Smiley

Anfang der Woche musste ich mir schon anhören, ich liebe ja keine Katzen. So langsam reicht es mir echt. Ich mag nicht mehr. Ich will keine Menschen mehr um mich haben, wenn ich so behandelt werde. Immer und immer wieder das selbe. Da vergeht mir einfach alles…

Stresstag.

Das war ein Tag, wie man ihn nicht braucht. Fix und fertig war ich ja gestern schon als mich Stefan hergefahren hat. Natürlich konnte ich wieder nicht schlafen, also hab ich noch ewig an den Blogs rumgebastelt. Der wichtigste Termin fiel eh aus, und so war mir eigentlich auch unwichtig wie ich aussehe. Als ich dann gerade soweit fertig war, dass ich mich hätte einrollen können, mit etwas Glück hätte es sogar geklappt, schaute ich nochmal auf den Terminzettel, und dacht ich fall um, der Termin sollte ja schon morgens gegen 9:30 Uhr sein, was soviel heißt, wie bis dahin sind noch ca. 1,5 Stunden, klasse. –.-

So hat es sich nicht mehr gelohnt auch nur ein halbes Auge zu zu machen, und deswegen hab ich mich dann auch gleich angezogen und fertig gemacht. Kurz vor 9 Uhr war ich an der Tram, ich hab ja ein 9 Uhr Ticket, und da darf ich nicht vorher damit fahren. Bin dann Richtung Plärrer, und von dort aus zum Klinikum. Der Fahrer wollte sogar meine Karte sehen, zumindest wollte er wissen ob ich überhaupt eine habe. Als ich sie grad auspacken wollte, meinte er dann schon, “passt schon”. Bin dann an der zweiten Haltestelle vom Klinikum ausgestiegen, weil ich bei der ersten nicht wusste, ist das Tor jetzt offen oder nicht. Der Weg hinwärts ging noch, auch wenn er sich schon ziemlich zog. Bin dann gleich nach oben, hatte aber bestimmt noch 20 Minuten Zeit, damit hatte ich eigentlich nicht gerechnet, also hab ich mich vor die Tür von dem Vertretungsarzt gesetzt. Da mault mich gleich so ne ältere Frau an, dass sie aber zuerst dran ist, und textet mich erstmal total voll, ich dachte echt ich spinne. *seufz* Wollte mich doch gar net vordrängeln, hab mich sogar auf den Boden gesetzt, weil kein Platz mehr frei war. Eine andere Frau war noch da, und mit der hab ich mich ein bissl unterhalten, so verging die Zeit recht fix. Witzig war dann, als der Arzt raus kam, sagte ich “die Dame hat nen Termin”, aber er wollte das ich zuerst rein komme, keine Ahnung wieso. Angeblich hatte die schon vorher nen Termin, sagte sie zumindest, aber der blaffte die total an. Hat mich schon irgendwie verwirrt, aber wird schon seinen Grund gehabt haben, dachte ich so bei mir.

Mir gab der Arzt dann seine Hand, grinste mich wie ein Honigkuchenpferd an und wies mir einen Platz zu. Puh, ich wusst gar net wie mir geschah und wollte nur wieder da raus. Er fragte mich dann zwar wie es mir geht, aber das es ihn wirklich interessiert hat kann ich nicht sagen. Das war total strange. Er fragte auch ob ich klar komme, ich so “nö”, er tippte irgendwas, fragte ob ich Tabletten brauche, das wars. Wtf? Dann fragte er noch ob ich Reserve hab, ich so “nö”, und schrieb mir ohne zucken noch ne Packung Tavor auf. Außerdem sagte er noch, wenn noch was sei solle ich nochmal vorbei kommen. *lol* Äh ok. Ich dacht nur, nix wie raus da!

Dann bin ich nochmal kurz zu der Anmeldung, wollte meine Karte vorlegen, aber meine Karte war nicht da? oO WTF!!! Irgendwie hat die ständig Beine. Ich könnt echt kotzen. Ich hab aber schon eine Ahnung wo sie sein könnte. Da war sie tatsächlich, ich habe gerade nachgeschaut, das fiel mir zu dem Zeitpunkt aber nicht ein, ich dachte ich hab sie mit in die iPhone-Tasche gesteckt. Grml. Jetzt muss ich da nochmal hin, ich könnte echt heulen. *seufz*

Unten hab ich mich dann erstmal auf ne Bank gehockt und etwas relaxed, in der Zeit kam dann sogar schon die letzte Patientin dran, sagte mir noch tschüss, und anstatt wie ausgemacht ein Taxi zu rufen lief ich zum Bus. (Und jetzt weiss ich es war ein riesiger Fehler. Trauriges Smiley ) Ich bin ganz langsam losgeschlichen, hab mich noch zweimal zwischendurch auf Bänke gesetzt bis ich bei der Bushaltestelle war. Es war so verdammt erschöpfend, und das obwohl ich wirklich langsam gemacht hab, zwischendurch sogar noch Bilder geknipst war ich dort dann fertig ohne Ende. Da ich aber noch einiges auf dem Plan hatte bin ich erstmal zum Weißen Turm gefahren und auf geradem Wege bin ich zu meinem eigentlichen Base geschafft. Erstmal war die Uschipuschitussi die dort gearbeitet hat ewig hinten in nem Raum, und als sie dann endlich mal kam pampte sie mich direkt an, dass sie mir keine Karte wechseln könne, da alle Systeme ausgefallen sind. Ich dacht ich raste direkt aus, bin aber einfach nur raus bevor ich platze, und nebenan in den Starbucks.

Ich hab mich erstmal ausgekotzt in FB, hab Stefan geschrieben, und mir gemütlich meinen Chai Latte ♥ und einen Schokosplittermuffin reingezogen. Nomnomnom. ♥ Hab mir den Muffin auch wieder warm machen lassen, das ist dann gleich nochmal leckerer. Leider war ich noch vor 12 Uhr da, so hab ich keinen Stempel für heute bekommen, sonst hätte ich heute vor 12 Uhr nur die Hälfte gezahlt, naja egal.

Anschließend war ich dann “kurz” 3 Stunden bei Thalia. *lol* Hab da ewig geschmökert und auch noch ne kleine Minicola getrunken, ein paar Lesezeichen mitgenommen, und noch ein paar hübsche Karten.

Danach wollte ich mir eine Handyschale für mein iPhone in dem neuen Handyschalenladen, der erst Anfang August aufgemacht hat, holen. Meine Güte war es da voll, und mir ging es ja eh schon total mies. Mir lief das Wasser nur so runter, furchtbar. Der eine Verkäufer wollt mir mehrfach seine Hilfe anbieten, aber ich lehnte ab, ich wollt selbst suchen. Hab dann so ne knuffige USB-Steckplatzleiste mit blauem Licht mitgenommen, eine Displayfolie, und zwei Hüllen. Zwinkerndes Smiley Eine ist eher kitschig mit Katzitatzis, und die andere ist eher schlicht, Hardcover und pink. Die Leiste funktioniert prima, aber die dumme Folie schlägt Blasen. Stefan will die heute Abend noch verbessern, ich könnte das sicher auch, aber bäh^^. Hüllen passen auch, hab aber erstmal die schlichtere drauf gemacht, will Stefan net gleich schocken, rofl.

Mein letzter Weg sollte mich noch einmal in nen Base Laden führen, aber ein anderer sollte es sein, die Tussi sah mir nämlich so aus, als würde sie keinen Bock auf Menschen wie mich haben. Gesagt getan, es ging alles reibungslos, musste auch nix bezahlen, wie immer wenn die Handyladenverkäufer nett sind, und dann konnte ich endlich nach Hause fahren, was ich auch auf direktem Wege tat. Leider musste ich da nochmal mit so zwei Weibern, die mir in die Augen lästerten, genau auch wie im Schalenladen vorlieb nehmen. Aber das mal wer fragt ob man helfen kann, nein, sowas machen doch nicht unsere tollen Ausländerfreunde, die kaufen sich fette Klunker und machen einen auf dicke Hose. Einfach nur zum Kotzen!!!

Zu Hause hab ich gleich die neue Karte eingelegt, die ging dann auch gleich, und so konnte ich mein Handy auch registrieren, endlich! Besser spät als nie. Zwinkerndes Smiley 

Gegen 16 Uhr hab ich mich dann lang gemacht, und ich konnte endlich endlich schlafen. *seufz* Bis 22 Uhr, und seit dem bin ich wieder wach und hoffe wieder einschlafen zu können. Trauriges Smiley Ich kann nimmer. Will einfach nur schlafen, aber es geht nicht…

Heute.

Nachdem ich gestern einfach nicht einschlafen konnte hab ich mir eine Reserve gesucht, ne Seroquel sollte es werden. Nach langer Sucherei fand ich sogar welche, sie wirkte sogar sehr fix. Da ich sie schon ewig nicht mehr genommen hatte reichten 50mg mehr als aus. Blöder Weise hat mich der Minikater wach geschmust, ich hab nicht mal bemerkt das Stefan schon weg war, ich stand voll neben mir, aber wir mussten ja noch einkaufen. Blöder Weise hat Stefan überhaupt nicht gerafft wie es mir geht, dass ich überhaupt nicht richtig "da" war. Er hat seine gewöhnliche "haha, ich bin schon fertig-Tour" gemacht, das kann ich schon normal nicht leiden, aber ich kann es erst recht nicht leiden, wenn mein Gehirn in Zeitlupe funktioniert. Klar, er kann nicht in mich schauen, aber er wusste, dass ich eine Tablette genommen hab. Für mich war das einfach nur scheisse heftig.

Wir sind dann auf jeden Fall in die Stadt gefahren. Zuerst waren wir noch fix bei Rossmann in Langenzenn, und anschließend im C&A in Nürnberg. Da ist unten nebenan ein Ticketladen den ich aufsuchen musste. Zuerst hab ich fix drei Karten geholt fürs Mera Luna, und dann schnell noch in der Abteilung für meine Größe. Unten hatte ich beim Ausgang schon so eine süsse Plüschweste gesehen, die hab ich mitgenommen, und oben gab es zwar viele schöne Sachen, aber ich hab nur ein Nachthemd mitgenommen. Stefan wusste davon nix, und so hab ich gehofft, dass er nicht mit mir meckert. Sein Blick war der gleiche wie immer, ärgerlich. 🙁 Ich hätte ihn vorher fragen müssen ich weiss, aber die Weste bekomme ich in meiner Größe nie wieder so günstig. 🙁 Es hing auch nur eine so da. *seufz*

Dann waren wir im Real. Zuerst hab ich für Stefan das Medi geholt, und anschließend waren wir fix einkaufen. Aber schon in kürzester Zeit ging es mir rapide schlechter. Ich merkte, dass ich bald Durchfall bekommen werde, mir war so schwindelig und übel… in mir war ein einziger Drehwurm. 🙁 Ich hab dann schnell das Nötigste in den Korb geworfen und bin zum WC gerannt in dem Einkaufszentrum. Was man da so erlebt, fand ich auch schon wieder ulkig. Der eine telefoniert mit Lautspreche mit irgendwem, der nächste schmeisst die Tür zu wie ein gesenkter. Wirklich sehr entspannend. Ich war auf jeden Fall froh, dass offen war. Beim Bäcker gab es leider nix mehr für mich. 🙁 *seufz* Dann wollte ich einfach nur noch raus und nach Hause.

Hier hab ich dann auch recht früh geschlafen, war aber eben so schnell wieder wach. Tja, und es ist so dermaßen schwül, und hier kommt nicht ein Lüftchen rein. 🙁 Das ist so unerträglich für mich. Hm, und Stefan hat heute Geburtstag, und mir ist nach sterben, super Timing. *seufz*

Naja, das wars erstmal wieder…