Erfolgreich unterwegs.

Als ich heute morgen wach wurde war ich mir überhaupt nicht sicher wie mein Tag wohl werden würde. Ich hustete wie ein Hund, naja, es war eher ein bellen, und ich bekam wieder kaum Luft. Als erstes hab ich dann meine Medis genommen, incl. dem Standardzeug, und dann auch noch was gegen die Schmerzen. So langsam merkte ich wie die Wirkung einsetzte, und dann kam unverhofft auch noch DF dazu. Diesmal nehme ich wirklich alles mit, und das, obwohl ich erst vor ca. drei Wochen so richtig schlimm krank war. Dabei kann es kaum sein, dass mich Stefan angesteckt hat, denn er war schon wieder gesund. Ich werde mir wohl am WE beim Zoobesuch wieder den Rest geholt haben, da war es zwar genau richtig für den Zoo, also so wettertechnisch für mich, aber am Abend als wir uns auf den Weg zum Auto machten war ich wieder mal klatschnass, und über der Isarbrücke zog es ganz schön. Aber da hilft ja nun auch kein rumheulen, so ist es nun mal bei mir, ich kann das Schwitzen nicht abstellen, es ist schlichtweg eine Nebenwirkung meiner Tabletten. Ich hasse diese Nebenwirkung, aber auch das ändert all das nicht.

Nachdem ich mich noch ein bissl ausgeruht hatte, und es gegen 14 Uhr war, hab ich mich langsam angezogen, und auf den Weg zum Deichmann gemacht. Dort hatte ich mir gestern Schuhe zurück legen lassen, die ähnlich den All Stars sind, nur sind die von Fila by Ewen Gal. Es ist eine Sonderedition im Streetart-Style, und ich finde sie total hübsch. ♥ Es gab auch verschiedene Ausführungen davon, und ich musste natürlich pinke haben. Hihi. 😀 Außerdem konnte ich ohne eine passende pinke Fila-Tasche das Geschäft einfach nicht verlassen, auch wenn ich da schon ahnte, dass das wohl ein Fehler sein würde diese mitzunehmen.

Dann war ich dort auch kurz bei DM drin, eigentlich um Hygieneutensilien zu kaufen und Tee. Den Tee den ich wollte gab es nicht (war der einzige der ausverkauft war -.- haha), und die anderen Sachen hab ich Drops vergessen.

Danach hab ich erstmal ein bisschen auf den Sitzen in der Tram Station gesessen und hatte J. geantwortet, um dann irgendwann weiter Richtung Innenstadt zu fahren. Der Plan war noch den Saturn zu besuchen, und das setzte ich auch in die Tat um. Als ich da rein kam fiel mir erstmal auf, dass einiges verändert wurde. Im Info-Bereich gibt es keine Stühle mehr, dafür solche Boxen wo man die Taschen einschließen kann. Verstehe nicht wieso man die Stühle nicht einfach ein bisschen verschoben hat, die hätten locker noch hingepasst. Selbst drinnen haben sie viel umgebaut, vor allem aber soweit ich sehen konnte das Erdgeschoss, da gibt es einen riesigen Bereich von Samsung jetzt. Alles ist irgendwie umgeräumt, der iPhone-Bereich ist dagegen geradezu mini, sehr viele verschiedene Handys gibt es auch nicht mehr, die Auswahl ist viel kleiner als noch vor ein paar Monaten, kommt mir vor wie eine Rückentwicklung, aber gut. Es lag auch das ganz neue  Samsung S5 aus, aber bis auf das es jetzt ein bissl größer ist konnte ich nichts besonderes finden. Werbung hatte ich dazu ja schon vor ein paar Wochen von Base bekommen, also mich lockt es jetzt nicht. Aber es gibt ja solche Freaks die sich jedes neue Handy gleich holen. Samsung ist aber einfach nicht meine Marke, die Handhabung finde ich blöd, das hatte ich sonst selten. Aber auch noch früher als es keine Smartphones gab war Samsung nie meine Marke.
Ich musste dann erstmal in die zweite Etage fahren wo der TV-Bereich ist. Als erstes war orientieren angesagt, und nach kurzem verpeilten Rumschauen hab ich einen Berater angesprochen und gefragt was er mir empfehlen könnte. (Kann es sein das Saturn auch weniger Kundenberater hat als früher? Da war es irgendwie wie leer gefegt.) Der guckte mich erstmal sehr skeptisch an, ich glaube der war ein Azubi, und wenn nicht, dann war er noch nicht lange da. Er führte mich dann aber zielsicher geradewegs zu den richtigen Geräten, gab mir zwei zur Auswahl (viel mehr gab es dann davon auch nicht), und da beide DVB-T-Empfangsgeräte ziemlich identisch waren vom Können her, habe ich den genommen, wo ich ein besseres Bauchgefühl hatte. (Hört sich sicher blöd an? 😀 Aber wie hätte ich sonst wählen sollen?)
Zusätzlich habe ich noch ein echtes Schnäppchen gemacht, eine Logitech-Mini-Tastatur durfte noch mit. Bei Logitech ist die UVP 29,99 €. Bezahlt habe ich 11,98 €, oder so. 🙂 Da ich sie gerade auch schon benutze, kann ich nur sagen, das hat sich gelohnt, auch wenn Stefan deswegen wieder mal gemeckert hat, und nen Flunch zog. Danach ist mir dann auch mein Cocktail auf den ich mich so gefreut hatte vergangen. 🙁 
Tja, da ja nun leider keine Stühle mehr im Saturn unten stehen hab ich mich kurz in so einen Fenstervorsprung gesetzt wo die Stühle mal standen, es hat aber niemand was gesagt, und mir lief das Wasser, wie so oft. Hab mich dann aber recht schnell los gemacht und am Weißen Turm noch ne ganze Weile auf den Bänken gesessen, bis das Wetter mich dann nach Hause flüchten ließ. So lang die Sonne schien war es echt angenehm, obwohl es kaum mehr als 12 Grad waren, aber im Schatten war es mir einfach zu kalt. So entschied ich mich dann durch den C&A zum Bahnsteig zu gehen, und bin natürlich noch kurz in die Etage wo es Klamotten für mich gibt. Dieses Jahr scheinen knallige Farben mal wieder angesagt zu sein, gefällt mir eigentlich ganz gut, bis auf die grünen. Allerdings finde ich, dass viele Hosen für dickere Leute echte Zumutungen sind. Ich bin doch noch keine Oma!!! Auch wir haben das Bedürfnis uns schick anzuziehen und nicht in Lumpensäcken rumzurennen. 🙁 
Im Tiefgeschoss gab es dann beim Ausgang aber noch etwas Tolles, ein Tshirt mit einem Tigertier drauf. 🙂 Da konnte ich dann bei 9 € auch nicht widerstehen. Naja, auch das hat Stefan nicht so toll aufgenommen, immerhin war das ja nicht abgesprochen, aber ich hab ihn ja nicht wirklich erreicht zwischendurch.

Dann ging es aber wirklich gen Zuhause, wo kurze Zeit später auch schon Stefan eintrudelte. Er hat mich abgeholt um zum Pizza Hut zu fahren, wo Mittwochs scheinbar immer All You Can Eat Buffet ist. Es war wieder echt lecker, und eigentlich war ich auch gut gelaunt und alles, aber sobald die Sprache auf Geld kommt, ist bei uns im Moment die Krise drin, da Stefan halt ganz anders ist als ich. In dem Moment wo er mir das Geld gibt ist alles in Ordnung, aber sobald er erfährt das ich es ausgegeben habe, ist alles anders. Dann sehe ich sein Gesicht das sich verdunkelt, und alles ist in Windeseile in mir dunkel. 🙁 Das zieht mich so derb herunter, und er erzählt mir natürlich immer es ist nichts, und ich weiss trotzdem, dass was ist. 🙁 Er kann mir nichts vormachen, auch wenn er das immer meint. 

Nach dem Essen waren wir dann noch kurz am Bahnhof wegen mir, ich hab kurz Hygienezeugs geholt, und dann waren wir noch fix bei Dunkin Donuts, wo ich mir einen riesigen leckeren Chai Latte geholt habe. ♥ Dazu gab es noch einen Muffin auf Coupon (die gabs letztens irgendwann bei Mediamarkt *freu*). Er hat mich dann bei mir abgesetzt, und ist selbst nach Hause zu den Tieren gefahren, wo er hoffentlich bald schlafen konnte. Ich hab zwar auch recht früh geschlafen, bin aber auch schon wieder lange wach und sehr nachdenklich wegen dem ganzen Geldtheater. Ja das belastet mich wahnsinnig, und ich weiss daran muss sich was ändern. Ich hab wieder so schlimme Bauchschmerzen bekommen, wo ich mir gut vorstellen könnte das es von der Psyche kam, das muss einfach nicht sein. Ich dachte ich sterbe, aber wen interessiert das schon? Und mit wem soll ich darüber vor allem reden? Wer würde das verstehen? Ich fühl mich rechtlos, und machtlos, und von Stefan kommt dann auch noch, na die Anderen kennen ja nur eine Seite… was soll ich dann dazu noch sagen? *seufz* Ich bin eben Abschaum, genau so fühle ich mich, wie Dreck, das dachte ich schon Dienstag als ich vor einer Mülltonne saß, genau so hab ich mich auch gefühlt. 🙁 

Dieser Tag war eigentlich trotz krank sein wirklich schön, und endete wieder wie üblich. Wie ich das hasse! Sonntag war es ähnlich…….. genau wie viele andere Tage auch.