Nur noch kurz.

So, heute muss ich ganz ganz dringend früher die Augen schließen, und es ist schon wieder fast 1 Uhr. Morgen muss ich mit nach Nürnberg, eigentlich total blöd, aber ich will den Termin auch nicht absagen, dazu ist er mir zu wichtig. Ich hoffe die Katzen lassen sich in der Zeit leben, aber Bella flüchtet bei Bedarf sicher unters Bett. Futter und Klo hab ich ihr jetzt in die Nähe aufgestellt, so dürfte das eigentlich gehen bis ich wieder da bin. Stefan hat zwar wie üblich die Augen verdreht, aber das kann ich schon gar nicht mehr für voll nehmen, denn er verdreht mittler Weile bei allem die Augen. Er hat ständig schlechte Laune. Ihm passen halt die Sachen nicht die ich mache, sagen tut er aber auch nix. Er will vermutlich Streit vermeiden, aber ich merk doch das was nicht stimmt. Das nervt mich sowas von.

Leider muss ich morgen irgendwie mit dem Zug nach Wilhermsdorf zurück fahren, das kann heiter werden, und das ist gerade in einer Zeit wo bestimmt viele Schüler Schluss haben. Ich mag nicht. 🙁 *seufz*

Das lange Schweigen…

hat irgendwie schon auch eine Bedeutung. Mir geht es schlecht, mir geht es sehr schlecht, und ich möchte mich am liebsten nur vergraben. Ich war auch diese Woche wieder zwei Tage in NĂŒrnberg in meiner Wohnung, aber ich vermisse meine Tiger schrecklich in dieser Zeit.

Jetzt versuche ich gerade zu schlafen, weil der Wecker 4:30 Uhr geht, nur ich kann nicht schlafen, weil Stefan schnarcht. Heute geht es nĂ€mlich zur #fbm13, und ich freu mich schon drauf. Meine FĂŒsse allerdings kein bisschen. Als ich in der Woche in der Stadt war hatte ich schon solche schlimmen Probleme. *seufz*

Egal, ich versuch es jetzt nochmal.

Stresstag.

Das war ein Tag, wie man ihn nicht braucht. Fix und fertig war ich ja gestern schon als mich Stefan hergefahren hat. NatĂŒrlich konnte ich wieder nicht schlafen, also hab ich noch ewig an den Blogs rumgebastelt. Der wichtigste Termin fiel eh aus, und so war mir eigentlich auch unwichtig wie ich aussehe. Als ich dann gerade soweit fertig war, dass ich mich hĂ€tte einrollen können, mit etwas GlĂŒck hĂ€tte es sogar geklappt, schaute ich nochmal auf den Terminzettel, und dacht ich fall um, der Termin sollte ja schon morgens gegen 9:30 Uhr sein, was soviel heißt, wie bis dahin sind noch ca. 1,5 Stunden, klasse. –.-

So hat es sich nicht mehr gelohnt auch nur ein halbes Auge zu zu machen, und deswegen hab ich mich dann auch gleich angezogen und fertig gemacht. Kurz vor 9 Uhr war ich an der Tram, ich hab ja ein 9 Uhr Ticket, und da darf ich nicht vorher damit fahren. Bin dann Richtung PlĂ€rrer, und von dort aus zum Klinikum. Der Fahrer wollte sogar meine Karte sehen, zumindest wollte er wissen ob ich ĂŒberhaupt eine habe. Als ich sie grad auspacken wollte, meinte er dann schon, “passt schon”. Bin dann an der zweiten Haltestelle vom Klinikum ausgestiegen, weil ich bei der ersten nicht wusste, ist das Tor jetzt offen oder nicht. Der Weg hinwĂ€rts ging noch, auch wenn er sich schon ziemlich zog. Bin dann gleich nach oben, hatte aber bestimmt noch 20 Minuten Zeit, damit hatte ich eigentlich nicht gerechnet, also hab ich mich vor die TĂŒr von dem Vertretungsarzt gesetzt. Da mault mich gleich so ne Ă€ltere Frau an, dass sie aber zuerst dran ist, und textet mich erstmal total voll, ich dachte echt ich spinne. *seufz* Wollte mich doch gar net vordrĂ€ngeln, hab mich sogar auf den Boden gesetzt, weil kein Platz mehr frei war. Eine andere Frau war noch da, und mit der hab ich mich ein bissl unterhalten, so verging die Zeit recht fix. Witzig war dann, als der Arzt raus kam, sagte ich “die Dame hat nen Termin”, aber er wollte das ich zuerst rein komme, keine Ahnung wieso. Angeblich hatte die schon vorher nen Termin, sagte sie zumindest, aber der blaffte die total an. Hat mich schon irgendwie verwirrt, aber wird schon seinen Grund gehabt haben, dachte ich so bei mir.

Mir gab der Arzt dann seine Hand, grinste mich wie ein Honigkuchenpferd an und wies mir einen Platz zu. Puh, ich wusst gar net wie mir geschah und wollte nur wieder da raus. Er fragte mich dann zwar wie es mir geht, aber das es ihn wirklich interessiert hat kann ich nicht sagen. Das war total strange. Er fragte auch ob ich klar komme, ich so “nĂ¶â€, er tippte irgendwas, fragte ob ich Tabletten brauche, das wars. Wtf? Dann fragte er noch ob ich Reserve hab, ich so “nĂ¶â€, und schrieb mir ohne zucken noch ne Packung Tavor auf. Außerdem sagte er noch, wenn noch was sei solle ich nochmal vorbei kommen. *lol* Äh ok. Ich dacht nur, nix wie raus da!

Dann bin ich nochmal kurz zu der Anmeldung, wollte meine Karte vorlegen, aber meine Karte war nicht da? oO WTF!!! Irgendwie hat die stÀndig Beine. Ich könnt echt kotzen. Ich hab aber schon eine Ahnung wo sie sein könnte. Da war sie tatsÀchlich, ich habe gerade nachgeschaut, das fiel mir zu dem Zeitpunkt aber nicht ein, ich dachte ich hab sie mit in die iPhone-Tasche gesteckt. Grml. Jetzt muss ich da nochmal hin, ich könnte echt heulen. *seufz*

Unten hab ich mich dann erstmal auf ne Bank gehockt und etwas relaxed, in der Zeit kam dann sogar schon die letzte Patientin dran, sagte mir noch tschĂŒss, und anstatt wie ausgemacht ein Taxi zu rufen lief ich zum Bus. (Und jetzt weiss ich es war ein riesiger Fehler. Trauriges Smiley ) Ich bin ganz langsam losgeschlichen, hab mich noch zweimal zwischendurch auf BĂ€nke gesetzt bis ich bei der Bushaltestelle war. Es war so verdammt erschöpfend, und das obwohl ich wirklich langsam gemacht hab, zwischendurch sogar noch Bilder geknipst war ich dort dann fertig ohne Ende. Da ich aber noch einiges auf dem Plan hatte bin ich erstmal zum Weißen Turm gefahren und auf geradem Wege bin ich zu meinem eigentlichen Base geschafft. Erstmal war die Uschipuschitussi die dort gearbeitet hat ewig hinten in nem Raum, und als sie dann endlich mal kam pampte sie mich direkt an, dass sie mir keine Karte wechseln könne, da alle Systeme ausgefallen sind. Ich dacht ich raste direkt aus, bin aber einfach nur raus bevor ich platze, und nebenan in den Starbucks.

Ich hab mich erstmal ausgekotzt in FB, hab Stefan geschrieben, und mir gemĂŒtlich meinen Chai Latte ♄ und einen Schokosplittermuffin reingezogen. Nomnomnom. ♄ Hab mir den Muffin auch wieder warm machen lassen, das ist dann gleich nochmal leckerer. Leider war ich noch vor 12 Uhr da, so hab ich keinen Stempel fĂŒr heute bekommen, sonst hĂ€tte ich heute vor 12 Uhr nur die HĂ€lfte gezahlt, naja egal.

Anschließend war ich dann “kurz” 3 Stunden bei Thalia. *lol* Hab da ewig geschmökert und auch noch ne kleine Minicola getrunken, ein paar Lesezeichen mitgenommen, und noch ein paar hĂŒbsche Karten.

Danach wollte ich mir eine Handyschale fĂŒr mein iPhone in dem neuen Handyschalenladen, der erst Anfang August aufgemacht hat, holen. Meine GĂŒte war es da voll, und mir ging es ja eh schon total mies. Mir lief das Wasser nur so runter, furchtbar. Der eine VerkĂ€ufer wollt mir mehrfach seine Hilfe anbieten, aber ich lehnte ab, ich wollt selbst suchen. Hab dann so ne knuffige USB-Steckplatzleiste mit blauem Licht mitgenommen, eine Displayfolie, und zwei HĂŒllen. Zwinkerndes Smiley Eine ist eher kitschig mit Katzitatzis, und die andere ist eher schlicht, Hardcover und pink. Die Leiste funktioniert prima, aber die dumme Folie schlĂ€gt Blasen. Stefan will die heute Abend noch verbessern, ich könnte das sicher auch, aber bĂ€h^^. HĂŒllen passen auch, hab aber erstmal die schlichtere drauf gemacht, will Stefan net gleich schocken, rofl.

Mein letzter Weg sollte mich noch einmal in nen Base Laden fĂŒhren, aber ein anderer sollte es sein, die Tussi sah mir nĂ€mlich so aus, als wĂŒrde sie keinen Bock auf Menschen wie mich haben. Gesagt getan, es ging alles reibungslos, musste auch nix bezahlen, wie immer wenn die HandyladenverkĂ€ufer nett sind, und dann konnte ich endlich nach Hause fahren, was ich auch auf direktem Wege tat. Leider musste ich da nochmal mit so zwei Weibern, die mir in die Augen lĂ€sterten, genau auch wie im Schalenladen vorlieb nehmen. Aber das mal wer fragt ob man helfen kann, nein, sowas machen doch nicht unsere tollen AuslĂ€nderfreunde, die kaufen sich fette Klunker und machen einen auf dicke Hose. Einfach nur zum Kotzen!!!

Zu Hause hab ich gleich die neue Karte eingelegt, die ging dann auch gleich, und so konnte ich mein Handy auch registrieren, endlich! Besser spĂ€t als nie. Zwinkerndes Smiley 

Gegen 16 Uhr hab ich mich dann lang gemacht, und ich konnte endlich endlich schlafen. *seufz* Bis 22 Uhr, und seit dem bin ich wieder wach und hoffe wieder einschlafen zu können. Trauriges Smiley Ich kann nimmer. Will einfach nur schlafen, aber es geht nicht


Noch ein schneller Eintrag…

Die Wartewoche ist endlich vorbei. Noch eine Nacht muss ich rumbekommen, und das auch noch alleine. Stefan ist heute im Schlaflabor wegen seinem Geschnarche, und wegen seinem leichten Schlaf (wobei ich nicht der Meinung bin, dass er nen leichten Schlaf hat).

Heute morgen hat mich Stefan zum Klinikum gefahren, aber irgendwie waren wir zu spät dran, und so konnte er mich nicht mehr zu meiner Wohnung bringen. *seufz* Er hat mir dann Geld für ein Taxi gegeben, denn in dem Pisswetter mit Laptop und dem ganzen Krams, nein danke. War gut so, und ging echt fix. Diesmal habe ich einen sehr netten Taxifahrer erwischt, der nicht blöd geschaut hat, nur weil ich etwas jünger bin. Kurz nach 9 Uhr war ich dann auch zu Hause, hab ein bisschen was geschrieben, dann gelesen, und dann hab ich mich noch zwei Stündchen hingelegt. 

Gegen 15 Uhr hab ich mich dann auf den Weg zu meinem Hausarzt gemacht, Gott war die Praxis voll, schrecklich. Ist sicher wieder wegen dem Wetterwechsel, da werden direkt alle krank. Im Moment merke ich wieder, da ich nicht viel mit anderen zutun habe, körperlich bin ich nicht so oft krank, wie wenn ich ständig Kontakt hätte, oder im Klinikum wäre. Tja, alles hat seine Vor- und Nachteile. Ich hab mir also nur ein Rezept geben lassen, und die Überweisung zum Klinikum. *nerv* Natürlich hatte ich meine Karte nicht mit, war ich doch davon ausgegangen, dass ich sie nicht brauche, tja, shit happens. Jetzt muss ich sie nächste Woche noch abliefern. Meine Befreiung hatte ich deshalb natürlich auch nicht mit, und deshalb hab ich auch noch nicht die ganzen Medis bekommen. Egal, am Wichtigsten war für mich das Bluthochdruckmedi, und dass hat die Dame aus der Apotheke mir netter Weise mitgegeben.

Gegen 18 Uhr hab ich zu Hause in meiner Wohnung dann all meine Sachen zusammen gepackt und hab schon mal auf Stefan gewartet. Als er anrief, dass er unterwegs ist war ich schon fertig. Ja ich bin ein liebes Frauchen. Aber der Kerl stand trotzdem noch im Stress, schon seit morgens. So ist er dann auch heim gefahren.

Wir sind nochmal kurz zu MC-Doof, und da hab ich mir ganz viel Kuchen und sowas geholt. Erdbeerkuchen, Schokokuchen, nen Blaubeermuffin, nen Erdbeermuffin, und nen Schokomuffin. Außerdem gab es noch einen leckeren neuen Frape. Ja, ich hab ganz schön zugeschlagen, wobei es auch noch ein paar MC-Double gab. *gg* Da hat Stefan ganz schön schief geschaut. *lol*

Tja zu Hause angekommen hat Stefan gleich seine Klamotten gepackt, und dann war er auch schon wieder weg. Blöder Weise geht es mir heute so richtig komisch, und in seiner Wohnung bin ich das erste Mal alleine. Ich merke richtig, dass das hier nicht meine Wohnung ist, obwohl meine Katzen hier sind. Das ist so seltsam. Ich fühl mich hier nicht zu Hause. Ich hab auch eine Ahnung warum das so ist, aber ändern kann ich es ja eh nicht. *seufz*

Die Kätzchen sind jetzt auch gefüttert, für alle gab es noch einen Abendschmaus. Gismo hat den ganzen Abend bei mir geschlafen, und mein kleiner Schlawiner unterm Bett, oder im Wohnzimmer auf dem weissen Kratzbaum. Hmpf, der kleine Blödmann hat heute ein paar von meinen schönen neuen Söckchen verschleppt, ich frag mich wo das hin ist. 🙁 Bin ziemlich geknickt deswegen, aber ändern kann ich es auch nicht, finde sie einfach nicht. Im Moment trägt er echt alles hin und her, und es ist hinterher an ner ganz anderen Stelle als vorher. *seufz*

Hab auch noch ne Weile mit Sonja gequatscht, aber die ist heute schon recht früh ins Bettchen. Dann auch noch ein wenig mit J., aber jetzt bin ich doch wieder wach, obwohl ich dachte ich könnte heute gut schlafen. Das war wohl nix. 🙁 

Ich muss nur noch bis 15 Uhr die Zeit rumbekommen, also noch ca. 14 Stunden, und dann geht es auf Richtung Hildesheim. Ich weiss nicht ob ich mich freue, meine Stimmung ist ziemlich verhalten. Der Schatten der letzten Woche schwebt immer noch über allem. Ich hoffe ich kann dort wenigstens ein bisschen abschalten. Außerdem weiss ich auch wieder nicht wie ich mich verhalten soll, vor allem was mache ich, wenn der Kerl morgen immer noch so gestresst ist? Lesen und ignorieren? Ich hab keinen Plan.

Musik muss ich noch auf einen Stick packen, Sachen zurecht legen und einpacken, und eben was ich sonst noch so mitnehmen will. Ich hoffe, dass ich zur Abwechslung mal nix vergesse. Aber es ist ja eigentlich nur ein Tag, also wird es schon gehen, auch wenn ich was vergesse. Ich hoffe, dass die mich übermorgen mit der neuen Cam in den abgesperrten Bereich lassen, wenn nicht dreh ich glaub am Sender. -.-

Naja, meine Gedanken sind zu wirr um jetzt noch was Sinnvolles zu schreiben. Ich hoffe mein Gismo kommt wieder her. 🙁 Ich les noch bisschen, und dann roll ich mich mal ein.