Schönen guten Morgen auch…

Ich bin entsetzt. Es geht wieder los. Für mich entscheiden was in den Müll kommt. Einfach sinnlos und wahllos zugreifen, und rein damit in den Müllsack! Wie konnte ich nur etwas anderes erwarten?! Blöder Weise habe ich noch geschlafen, und wir machen jetzt aus Pflicht eine Kür, denn er ist der bessere tollere Mensch der das darf. Er ist hier der Chef, und damit hat er das Sagen.

Mir ist schwindelig vor Wut auf diese Art mit mir umzugehen. Die erste Tat an meinem Morgen war, durch drei Müllsäcke zu  robben, um zu retten, was zu retten ist. Dabei musste ich sehen wie er das Herz von der Maus ebenfalls mit weggeworfen hat. Was ist das für ein Mensch das er sich das rausnimmt? Was ist er für ein Mensch das er einfach über meinen Kopf hinweg entscheidet? Dafür kann ich nur Hass empfinden. Es tut so weh. Ich frag mich wie dieses Gefühl je weg gehen soll? Wie es je besser werden soll?! Nach all dem was er in den letzten Wochen und Monaten angerichtet hat!?

Er meinte letztens, zuerst will er die Küche nach drüben packen, nur wo ist der Sinn? Brauchen wir die Töpfe und Co. nicht noch hier? Das er mal den Abwasch macht den er so toll stappelt, auf die Idee kommt er nicht. Das er zuerst mal die Küche drüben putzen muss, weil er sonst nicht einräumen kann, auch darauf kommt er nicht. Er hat absolut keinen Plan irgendwas zu machen, irgendwas nach einem bestimmten System zu machen. Das hab ich schon gesehen als die Couch rein sollte. Er hätte es ohne seinen Bekannten einfach nicht hinbekommen, weil er keinen Blick für die Dinge hat, die doch so offensichtlich sind. Aber er wird nicht müde mir zu sagen wie toll er doch ist, und was er alles kann.

Ich bin so schrecklich enttäuscht von ihm, von Liebe zu reden wäre da doch sehr vermessen. Aber er erwartet das ich ihn liebe, für all seine Taten, für das wie er ist, und wie er mit mir umgeht. Wobei es vermutlich viel mehr eigentlich das ist, was er gern sein möchte.

Ich frage ihn vorvorgestern Abend, wieviel Uhr ist dein Termin, und er sagt mir 10:30 Uhr, was ich schon ziemlich seltsam fand, da er nie um diese Uhrzeit Termine macht. Morgens kommt er dann rüber, sein Arzt hätte ihn angerufen, der Termin war 8:30 Uhr. Das Beste aber ist, ich hätte den Termin doch auch gehabt, und dann hätte ich das wissen müssen. *rofl* Der Mann übertrifft sich immer wieder selbst. Hauptsache er ist unschuldig.

Wochen lang, Monate lang belogen werden, und dann auch noch den großen Macker raushängen zu lassen steht ihm wirklich nicht. Ich hab so die Schnauze voll!!! :'(

Schönheitsideal.

Egal wann in diesem Leben, niemals habe ich bisher in irgend ein Schönheitsideal gepasst. Das liegt leider nicht alleine an mir, sondern viel an der Natur.

Ich schau mich im Spiegel an, und ich möchte gern losheulen, weil ich weiss, dass die meisten Menschen wohl eher lästern und reden werden. Nicht einmal mein Gesicht ist in irgend einer Art schön geworden, nein, ich sehe aus wie mein Vater, und naja, schön ist anders, das weiss ich selbst.

Dann sind da aber noch diese körperlichen Dinge. Erst war ich allen zu dünn, da wurde ich mit Worten wie Brett mit Warzen oder Klappergestell bedacht, und jetzt lästern die Leute so laut, dass ich ihre Kotzgeräusche im Vorbeigehen hören kann.

Nicht alle dieser Menschen sind besonders hübsch, dann könnte ich das ja noch irgendwie verstehen wenn ich denen zu Füssen liegen muss, aber wenn man selbst kaum besser aussieht als ich, dann fühle ich mich einfach nur gekränkt. Ich fühle mich so und so von solchen Reaktionen gekränkt, aber wen interessiert das schon?

Ich bin einfach nur traurig, traurig das alles nur auf äußere Umrisse reduziert wird. Das Blutengel-Konzert war dafür wieder einmal bester Beweis. Die schwarze Szene stellt sich immer als so super akzeptanzbereit hin, aber in Wirklichkeit verschmelzen auch diese Menschen mit der breiten Maße. Akzeptanz und Respekt Fehlanzeige… 🙁