Mein großes Sensibelchen.

Ich weiss nicht was das war, aber am WE ging es Gismo scheinbar nicht gut.

Ein oder zwei Tage vorher hat er mal wieder Haarballen ausgewürgt, was ja in gewissen Abständen normal ist. Da Gismo ziemlich doll haart, sein Pelz ist ja auch jetzt im Winter wieder richtig dick geworden, und ich denke die Stenkerattacken von Romeo machen ihm vielleicht zu schaffen, da mir die Erstbesitzerin schon sagte, dass er ganz sensibel auf Stress und mit haaren reagiert. Aber gut, egal wie gut es ihm ging, er haarte immer recht viel, und daher sehe ich das jetzt nicht unbedingt als Problem an.

Es war Sonntag, und Gismo übergab sich eine halbe Stunde nach dem Fressen, und ich roch etwas Unangenehmes. Also bin ich in die Küche, und dann sah ich die Bescherung vorm Katzenklo, ganz dünnflüssiger Stuhl. Er hatte es einfach nicht mehr rein geschafft, und er tat mir so leid. Er hat sich dann auch kaum von mir anfassen lassen, musste sich erstmal Stunden lang sauber putzen, aber dann kam er wieder kuscheln, legte sich auf die Seite, das macht er aber nur wenn er genießt normal, aber ich glaube er hatte richtige Bauchschmerzen. 

Wenn ich doch nur besser in den Großen hinein schauen könnte, wenn er mir sagen könnte was mit ihm los ist. Dabei zeigt er mir bisher am besten was los ist.

Ich hab dann beobachtet wie es den Tag über läuft, und auch den Montag, aber es ist nichts mehr gewesen, auch kein Durchfall. So bin ich dann doch nicht mit ihm zum Arzt wie geplant. Nun weiss ich natürlich nicht was mit ihm war, ob er was Falsches gefressen hat, oder was auch immer. Hauptsache es geht meinem Tiger wieder gut.

Die letzten Tage "redet" er extrem viel mit mir, er sitzt manchmal nachts wenn ich lese hinter mir und maunzt. Dann streichle ich ihn, und wir "reden" noch ein bisschen miteinander in "Katzisch". Ich liebe es, und hab es sehr vermisst. Das haben wir oft gemacht in den Nächten als wir noch in Augsburg gewohnt haben, auch bevor Romeo kam. Ich find es schön wie er wieder auftaut und der Alte wird, und jetzt sogar schon viel mit Romeo rumbalgt, dabei kommen echt die ulkigsten Bilder raus. Aber am allerallerliebsten kuschelt er neben mir in Stefans Bett, und genießt es einfach faul rumzuliegen und die Nähe seines Frauchens zu spüren. Das ist so eine schöne Liebeserklärung von ihm. ♥

Liebe Grüße 🙂